Google Drive: Android-Backups können nun eingesehen werden

Her damit !6
Künftig könnt Ihr auch WhatsApp-Chatverläufe über Google Drive sichern
Künftig könnt Ihr auch WhatsApp-Chatverläufe über Google Drive sichern(© 2016 CURVED)

Die neueste Android-Version von Google Drive kommt mit einem neuen Feature: Künftig könnt Ihr nämlich Details zu Euren über die App angelegten Smartphone-Backups einsehen. Zuvor war es nicht möglich, zusätzliche Informationen abzurufen, wie 9to5Google berichtet.

Mit dem Update auf Version 2.4.452.14 erhalten Eure Sicherungen auf Google Drive eine Ordnerstruktur. Sobald Ihr eine Sicherheitskopie erstellt habt, seht Ihr unter Euren Backups in der App eine Liste mit Euren Smartphones und Tablets, von denen Ihr über den Cloud-Dienst Daten gesichert habt. Wenn Ihr nun auf eines der Geräte tippt, werden Euch mehrere Kategorien aufgelistet. Dazu gehören Eure App-Daten, der Kalender, die Kontakte, Eure Anrufliste oder etwa die Smartphone-Einstellungen. Zuvor war die Übersicht weniger transparent: Viele Inhalte Eurer Sicherungskopie waren nicht sichtbar.

Ablaufdatum inklusive

Komplette Geräte-Backups inklusive App-Daten und den persönlichen Einstellungen erleichtern Euch das Einrichten eines neuen Smartphones. Auch Euer WhatsApp-Verlauf kann über Google Drive gesichert werden. Um die Funktion nutzen zu können, sei aber mindestens Android Marshmallow als Betriebssystem auf Eurem Smartphone erforderlich.

Bei jeder Sicherung wird Euch zudem angezeigt, wann diese ausläuft. Dadurch solltet Ihr leicht im Blick behalten können, wann ein neues Backup fällig wird. Zudem könnt Ihr auch die Größe Eures Backups einsehen. Die erweiterte Ansicht rollt sowohl für die Android-Version von Google Drive aus als auch für die Desktop-Variante. Letztere bietet Euch allerdings eine etwas abgespeckte Übersicht über Eure Sicherungskopien.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller2
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.