Google-Event am 15. September: Kommt Android One?

Stellt Google am 15. September zusammen mit Karbonn und Spice die erten Android One-Smartphones vor?
Stellt Google am 15. September zusammen mit Karbonn und Spice die erten Android One-Smartphones vor?(© 2014 CC: Flickr/Marcin Wichary)

Die Einladungen für die Veranstaltung sind raus, doch noch verrät Google nicht, was der Technikkonzern am 15. September zeigen wird. Der Ort, an dem das Event laut Engadget steigen wird, deutet aber darauf hin, dass es die ersten Spar-Smartphones zu sehen geben könnte, die auf die neue Plattform Android One aufbauen.

Viele können oder wollen nicht 500 Euro für ein Premium-Smartphone, wie zum Beispiel ein iPhone 5s, ein HTC One M8 oder das Samsung Galaxy S5, ausgeben. Gerade in Entwicklungs- und Schwellenländern ist der Bedarf nach kostengünstigen Smartphones für die Bevölkerung riesig. Mit seiner neuen Plattform Android One, die Google im vergangenen Juni im Rahmen seiner I/O-Konferenz  erstmals der Öffenlichkeit vorstellte, will das amerikanische Unternehmen mit preiswerten Smartphones einen Milliarden-Markt erschließen und gleichzeitig Millionen Menschen als Android-Nutzer gewinnen.

Die indischen Smartphone-Hersteller Karbonn und Spice gehören jedenfalls zur Android-One-Initiative und sollen bereits an den ersten Geräten werkeln. Könnte hier also ein Zusammenhang zur Google-Veranstaltung in Indien am 15. September bestehen? Die Chancen auf eine Präsentation der ersten Android One-Geräte stehen sicher nicht schlecht.

Android One soll solide Leistung zum schmalen Preis bieten

Android One bezeichnet die Basis-Plattform, auf der Hardware-Hersteller und Software-Anbieter die kommenden Spar-Smartphones entwickeln sollen. Die Ausstattung der kommenden Android One-Geräte wurde dafür von Google sehr genau definiert. So sollen nicht nur günstige Preise gemacht, sondern auch künftige Updates schnell allen Benutzern zur Verfügung gestellt werden können. Alle Android-One-Smartphones sollen daher in einigen Punkten identisch sein und ein von Google vorgegebenes Feature-Set bieten. Hierzu zählen beispielsweise ein 4,5-Zoll Bildschirm, ein SD-Karten-Slot, eine Dual-SIM-Funktion sowie ein Radio.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps weist nun auf Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen hin
Michael Keller
Google Maps bietet praktische Funktionen für die Fahrt
Sicher unterwegs mit Google Maps: Der Kartendienst weitet derzeit ein praktisches Feature aus – die Einblendung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.
EU-Recht: So könn­ten Google-Ergeb­nisse künf­tig ausse­hen
Sascha Adermann
Das geplante neue Urheberrecht der EU stellt Google vor Probleme
Das neue Urheberrecht der EU könnte für Google teuer werden. Aber auch die Nutzer könnten künftig Nachteile haben.
Erste Version von Android Q durch­ge­si­ckert: Das sind die größ­ten Neuhei­ten
Marco Engelien
Android Q bringt neue Funktionen aufs Google Pixel.
Die ersten echten Infos zu Android Q sind da: Experten konnten eine frühe Version des Betriebssystem ausprobieren und verraten die größten Neuheiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.