Google Fit: Apple Health-Konkurrent auf der I/O-Messe

Google will mit seinem eigenen Service ins Gesundheits-Tracking einsteigen
Google will mit seinem eigenen Service ins Gesundheits-Tracking einsteigen(© 2014 CC: Flickr/runJMrun)

Google tut es Apple gleich: Der Suchmaschinenkonzern will künftig ebenfalls Eure Gesundheits- und Fitnessdaten sammeln. Dazu soll auf der Entwicklerkonferenz I/O Google Fit vorgestellt werden, berichtet Forbes unter Berufung auf Insiderinformationen.

Ob es sich bei Google Fit um eine Funktion der nächsten Android-Generation oder eine eigenständige App handeln wird, ist derzeit noch unklar. Fest steht, dass im Zuge der Erfassung von Fitnessdaten ein Standard geschaffen werden soll, der Daten von verschiedenen Wearables und Apps bündeln und auswerten kann. Damit erfüllt Google Fit wohl fast die gleiche Funktion wie Apples Health mit der Schnittstelle HealthKit – nur eben für Geräte mit Android und Android Wear. Benutzerdaten wie Bewegungsmuster, sportliche Aktivitäten und Biowerte sollen bei Google Fit in der Cloud gespeichert und ausgewertet werden.

Speicherung und Auswertung in der Cloud

Nach Apple mit Healthkit und Samsung mit SAMI steigt Google somit in das Feld des Gesundheitsmanagements ein. Es ist nicht der erste Ausflug der Firma in diesen Sektor: Google Health wurde 2012 aufgrund von geringer Nachfrage wieder eingestellt. Die Erfahrung dort könnte den Konzern gelehrt haben, dass Benutzer sich eher für Ratschläge und Problemlösungen interessieren – und weniger dafür, einfach nur ihre eigenen gesundheitlichen Daten im Netz zu hinterlegen.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram-Update bringt IFTTT-Support und lässt Euch wich­tige Chats anhef­ten
Michael Keller
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen
Telegram hat ein Update erhalten. In der neuen Version könnt Ihr in dem Messenger unter anderem Chats an den oberen Rand der Liste pinnen.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Huawei Honor Magic: Hoher Preis für Mi Mix-Konkur­ren­ten erwar­tet
Christoph Groth
Das nächste Honor-Smartphone nach dem Honor 8 ist womöglich zum Premium-Preis erhältlich
Mit dem Mi Mix-Konkurrenten Honor Magic geht das Unternehmen wohl neue Wege: Voraussichtlich wird das Konzept-Smartphone teurer als bisherige Geräte.