Google Fit erhält Widgets und verbessertes Aktivitäts-Tracking

Google Fit ist euer sportlicher Begleiter
Google Fit ist euer sportlicher Begleiter(© 2018 Google)

Google Fit bekam im Sommer 2018 ein neues Design. Nun legen die Entwickler nach und erweitern die App. Bei den Neuerungen soll es sich um Features handeln, die sich die Nutzer gewünscht hätten, so Google.

Dank eines neuen Widgets für Google Fit erhaltet ihr noch schneller einen Überblick über eure Fortschritte. Auf dem Startbildschirm eures Android-Smartphones zeigt euch die App unter anderem eure Herzpunkte, aktive Minuten und andere tägliche Statistiken an. Die App verfügte in der Vergangenheit bereits über ein Widget, mit dem neuen Design war der Service jedoch nicht mehr verfügbar.

Optimierte Protokolle

Zudem zeigt euch Google auf dem Startbildschirm nun auch euer letztes Training an. Die Entwickler erweiterten außerdem die Protokollierung von Aktivitäten. Wer künftig ein absolviertes Training manuell einträgt, kann nun auch die Aktivitätsintensität anpassen und erhält dadurch genauere Herzpunkte.

Wer eine Smartwatch mit Wear OS verwendet, bekommt durch Google Fit eine weitere Funktion: Atemtraining. In Kombination mit Wearable und App könnt ihr Entspannungsübungen machen. Diese seien insbesondere zwischen dem Kauf von Weihnachtsgeschenken und der Planung von Familienfeiern eine willkommene und beruhigende Option, findet Google.

Die Updates werden noch in dieser Woche sowohl für euer Android-Smartphone als auch für eure Uhr mit Wear OS bereitgestellt, kündigt Google an. Das Unternehmen hatte das Aussehen der App erst vor wenigen Monaten komplett verändert und Google Fit um neue Funktionen erweitert.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Buds im Test: Schla­gen sie die AirPods?
Martin Haase
Unfassbar !5Können die Samsung Galaxy Buds im Test überzeugen?
Sind die Galaxy Buds von Samsung tatsächlich der Primus unter den kabellosen In-Ear-Kopfhörern? Wir hatten die Samsung Galaxy Buds im Test.
Mobi­les WLAN: WiFi für die Hosen­ta­sche? Das müsst ihr beach­ten
Martin Haase
Mobiles WLAN? So geht's!
Ihr wollt mobiles WLAN? Dafür gibt es spezielle WiFi-Router, die mit SIM-Karte betrieben werden. Hier erfahrt ihr, was ihr beachten solltet.
iOS 13: Rollt das Update in zwei Teilen aus?
Francis Lido
Peinlich !8iPhone Xs und Xr bekommen iOS 13 am 19. September
Das Update auf iOS 13 steht kurz vor dem Release. Doch diverse angekündigte Features wird Apple erst mit dem nächsten Update nachreichen.