Google Fit: Update lässt Euch Trainingsfortschritte auf Smartwatch anzeigen

Künftig könnt Ihr die von Google Fit erfassten Daten auch direkt am Handgelenk ablesen
Künftig könnt Ihr die von Google Fit erfassten Daten auch direkt am Handgelenk ablesen(© 2014 Google, CURVED Montage)

Erweiterte Anzeige auf Geräten mit Android Wear: Die App Google Fit hat ein größeres Update erhalten, das die Darstellung Eures Trainings auf einer Smartwatch verbessern soll. Version 1.56 der Anwendung bringt einen sogenannten "Activity Screen" mit.

Über diesen könnt Ihr künftig die Fortschritte noch besser direkt an Eurem Handgelenk verfolgen, berichtet 9to5Google. Der Activity Screen erlaubt es Euch nun, Daten zu Trainingseinheiten wie Walking, Jogging und Fahrradfahren auf dem Wearable abrufen. Aus einer Reihe von Maßeinheiten wählt Ihr bis zu drei Stück aus, mit denen Ihr Eure Fortschritte beim Training anzeigen könnt. Dazu gehören beispielsweise verbrauchte Kalorien, zurückgelegte Entfernung, Dauer des Workouts, Tempo, Schritte und die Zeitanzeige.

Zweites Update in kurzer Zeit

Der Activity Screen von Google Fit funktioniert auf Eurem Wearable wie ein Watchface und wird so lange angezeigt, bis Ihr die App verlasst oder das Workout pausiert. Wenn Ihr mit dem Training fertig seid, könnt Ihr eine Zusammenfassung der Daten zur Trainingseinheit anzeigen lassen. Laut 9to5Google entwickelt sich Google Fit mit dem Update zu einer der Fitness-Apps mit den meisten Features unter Android Wear.

Die Anwendung Google Fit hatte zuletzt im November 2015 ein Update erhalten. Im Fokus stand dabei vor allem die Möglichkeit, sich Tipps zur Ausführung bestimmter Übungen wie Situps oder Liegestütze anzeigen zu lassen. Mit der neuerlichen Aktualisierung könnt Ihr nun auch Eure Fortschritte direkt verfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.