Google Fit: Update lässt Euch Trainingsfortschritte auf Smartwatch anzeigen

Künftig könnt Ihr die von Google Fit erfassten Daten auch direkt am Handgelenk ablesen
Künftig könnt Ihr die von Google Fit erfassten Daten auch direkt am Handgelenk ablesen(© 2014 Google, CURVED Montage)

Erweiterte Anzeige auf Geräten mit Android Wear: Die App Google Fit hat ein größeres Update erhalten, das die Darstellung Eures Trainings auf einer Smartwatch verbessern soll. Version 1.56 der Anwendung bringt einen sogenannten "Activity Screen" mit.

Über diesen könnt Ihr künftig die Fortschritte noch besser direkt an Eurem Handgelenk verfolgen, berichtet 9to5Google. Der Activity Screen erlaubt es Euch nun, Daten zu Trainingseinheiten wie Walking, Jogging und Fahrradfahren auf dem Wearable abrufen. Aus einer Reihe von Maßeinheiten wählt Ihr bis zu drei Stück aus, mit denen Ihr Eure Fortschritte beim Training anzeigen könnt. Dazu gehören beispielsweise verbrauchte Kalorien, zurückgelegte Entfernung, Dauer des Workouts, Tempo, Schritte und die Zeitanzeige.

Zweites Update in kurzer Zeit

Der Activity Screen von Google Fit funktioniert auf Eurem Wearable wie ein Watchface und wird so lange angezeigt, bis Ihr die App verlasst oder das Workout pausiert. Wenn Ihr mit dem Training fertig seid, könnt Ihr eine Zusammenfassung der Daten zur Trainingseinheit anzeigen lassen. Laut 9to5Google entwickelt sich Google Fit mit dem Update zu einer der Fitness-Apps mit den meisten Features unter Android Wear.

Die Anwendung Google Fit hatte zuletzt im November 2015 ein Update erhalten. Im Fokus stand dabei vor allem die Möglichkeit, sich Tipps zur Ausführung bestimmter Übungen wie Situps oder Liegestütze anzeigen zu lassen. Mit der neuerlichen Aktualisierung könnt Ihr nun auch Eure Fortschritte direkt verfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Das ist im Fort­nite-Bundle für die Nintendo Switch – und dann erscheint es
Lars Wertgen
Ein kommendes Switch-Bundle enthält virtuelle Währung und Ausrüstung für "Fortnite"
Die Nintendo Switch gibt es bald in einem speziellen "Fortnite"-Bundle: Neben der Konsole bekommt ihr etwas Spielwährung und das Doppelhelix-Paket.
Tesla liefert mit dem kommen­den Update eine Dash­cam nach
Francis Lido
Tesla-Fahrzeuge bieten bald eine Dashcam-Funktion
Tesla stattet seine Autos demnächst mit einem nützlichen Feature aus: Die Dashcam dürfte sich vor allem bei Unfällen als nützlich erweisen.
Diese Mega-Drive-Klas­si­ker könnt ihr bald auf der Nintendo Switch spie­len
Curved-Redaktion
Die "Sega Mega Drive Classics" erscheinen noch 2018 für Nintendo Switch
Früher waren Sega-Titel wie "Sonic" auf einer Nintendo-Konsole undenkbar. Doch mit den "Sega Mega Drive Classics" ist es bald so weit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.