Google Fotos bekommt eine verbesserte Bilderkennung

UPDATE
Google Fotos auf der I/O 2018
Google Fotos auf der I/O 2018(© 2018 Google)

Auf der Google I/O 2018 hat Google eine neue verbesserte Bilderkennung für seine App Google Fotos vorgestellt. Was die kann, lest ihr hier.

Die Foto-App Google Fotos war schon immer smart. Nutzer bekommen unter gewissen Voraussetzungen unbegrenzten Speicherplatz in der Cloud, ein Assistent kann Fotos automatisch verbessern, zu Alben oder Collagen zusammenfügen. Auf der Entwicklermesse Google I/O hat das Unternehmen nun zwei neue praktische Funktionen für den Dienst vorgestellt.

Bilder mit passenden Funktionen teilen

So erkennt die Software nun Personen auf Bildern noch besser und schlägt euch vor, diese Fotos mit der darauf befindlichen Person zu teilen. Ein Beispiel: Ihr seid auf eine Hochzeit eingeladen und knipst ein paar schicke Bilder vom Brautpaar. Nach dem Upload erkennt Google Fotos Braut und Bräutigam auf dem Bild und schlägt euch vor, die entsprechenden Bilder mit dem glücklichen Paar zu teilen.

Die andere Funktion ist besonders dann praktisch, wenn ihr so papierlos wie möglich arbeiten wollt: Googles Fotos erkennt jetzt nämlich besser, wenn ihr ein Dokument abfotografiert und wandelt dies automatisch in ein PDF um. Das macht Drittanbieter-Apps, wie etwa Scanbot, beinahe überflüssig. Denn in der Cloud landen diese PDFs ja auch umgehend. Beide Features sollen schon in den nächsten Monaten in der App verfügbar sein.

Google erkennt nun Kontakte auf Bildern und schlägt vor, die Bilder zu teilen.(© 2018 Google)

Weitere Artikel zum Thema
Android-Nach­fol­ger Fuch­sia könnte in den nächs­ten fünf Jahren erschei­nen
Francis Lido
So sehen die Schnelleinstellungen einer frühen Fuchsia-Version aus
Die Entwickler von Fuchsia haben Großes vor. Doch nicht alle bei Google teilen ihre Euphorie.
CURVED-Cast Folge 36: Phäno­men "Fort­nite" und Googles Milli­ar­den­strafe
Marco Engelien
"Fortnite" auf dem iPad
Alle zocken "Fortnite". "Warum eigentlich?" fragen sich René und Marco. Außerdem sprechen sie über Googles Milliardenstrafe und das Galaxy Note 9.
Google Assi­stant hilft euch künf­tig besser bei der Tages­pla­nung
Francis Lido
Der Google Assistant auf dem Galaxy Note 8
Der Google Assistant greift euch ab sofort noch mehr unter die Arme – mit personalisierten Vorschlägen und Erinnerungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.