Vor Apple Music-Start: Google launcht werbefinanziertes Web-Radio

Google startet Konkurrenz zu Apple Music – vor dessen Release: Wie der Suchmaschinenriese über seinen offiziellen Blog bekannt gibt, steht Google Play Music in den USA nun auch als Web-Radio zur Verfügung. Das durch Werbung finanzierte Angebot ermöglicht das Streamen von Musik auch ohne einen Account bei dem ursprünglichen Dienst.

Anders als bei der kostenpflichtigen Version von Google Play Music könnt Ihr aber nicht einzelne Songs auswählen, sondern streamt lediglich vorgefertigte Playlists, die von den ehemaligen Mitarbeitern von Songza erstellt werden. Google hofft, dass sich auf diese Weise mehr Nutzer einen kostenpflichtigen Account bei Google Play Music anlegen. Im Angebot des Web-Radios sind verschiedene Kanäle, zum Beispiel für sportliche Aktivitäten, Autofahrten, neue Titel oder Musik bei der Arbeit.

Seitenhieb gegen Apple Music

In der Beschreibung des neuen Web-Radios von Google Play Music greift das Unternehmen auch die aktuelle Debatte um eine faire Bezahlung von Künstlern auf, die zuletzt durch Taylor Swifts offenen Brief wieder aufgeflammt ist: So könnten die Nutzer nicht nur selbst von dem neuen Service profitieren, sondern auch "Künstlern auf eine andere Art zu Einkünften verhelfen." Wie viel von den Werbeeinnahmen an die Musiker geht, lässt Google in dem Text allerdings offen.

Mit dem Web-Radio verschärft Google den Konkurrenzkampf mit Musik-Streaming-Diensten wie Spotify, Tidal und Apple Music. Die Web-Version des Dienstes kann bereits benutzt werden; in der nächsten Woche soll er dann laut TechCrunch auch für iOS und Android erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !11HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !14Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.