Google Glass: Kommt das nächste Modell mit Intel-Chip?

In der Google Glass-Datenbrille ist demnächst eventuell ein Chip von Intel verbaut
In der Google Glass-Datenbrille ist demnächst eventuell ein Chip von Intel verbaut(© 2014 CURVED)

Google Glass soll Intel angeblich dazu verhelfen, im Wearable-Geschäft mitmischen zu können. Wie das Wall Street Journal berichtet, sollen in der nächsten Generation von Google Glass bereits Intel-Chips ihren Dienst verrichten, davon berichteten vertraute Quellen. Hierzulande ist bisher dagegen noch nicht einmal das erste Modell erhältlich.

Auf dem Smartphone-Markt hat es Intel bisher noch nicht wirklich geschafft, einen Fuß in die Tür zu bekommen. Stattdessen sind es Prozessoren des Konkurrenten ARM, die einen Großteil der mobilen Geräte antreiben. Doch laut dem Wall Street Journal will das Unternehmen nun in den wachsenden Wearable-Markt vorstoßen, indem es die kommende Generation von Google Glass mit seinen Chips ausstatten wird. Demnach ersetzt der Chip des kalifornischen Unternehmens damit den Prozessor von Texas Instruments, der in der ersten Version von Google Glass verbaut ist.

Intel will Google Glas in den Arbeitsmarkt integrieren

Zudem will sich Intel darum bemühen, Google Glas auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren. Besonders für den Gebrauch in Krankenhäusern würde sich demnach die Datenbrille eignen. Inwieweit das Wearable durch einen Chip von Intel in Sachen Funktionen profitiert, lässt sich nicht sagen. Weder Google noch Intel haben sich zu dem Bericht geäußert.

In Deutschland ist Google Glass nach wie vor nicht offiziell erhältlich. Großbritannien stellt bisher das einzige Land in Europa dar, wo es die Datenbrille zu kaufen gibt. Dabei handelt es sich allerdings noch nicht um die erste Consumer Edition des Gerätes, sondern um die sogenannte Explorer Edition des Gadgets. Wer sich einen Eindruck des Wearables verschaffen möchte, bekommt diesen in unserem Test-Video.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !19Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
26
Her damit !7Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
Her damit !7So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.