Google Glass: Livestream-App für die Datenbrille

Google Glass
Google Glass(© 2014 CURVED)

Livestream, die meistgenutzte Plattform für die Live-Übertragung von Videoinhalten, hat eine App für Google Glass veröffentlicht. Benutzer können damit nicht nur ihr Sichtfeld übertragen, sondern auch live Inhalte zusammenführen und mit ihren Zuschauern kommunizieren.

Engadget zeigen in einem Hands-On Video erstmals die neue App in Aktion. In Google Hangouts ist eine Live-Übertragung von Videoinhalten per Google Glass schon länger möglich, die Livestream-App gibt dem Nutzer allerdings mehr Möglichkeiten: Während des Streams seht Ihr in Eurer Datenbrille nicht nur Bitrate und Zuschauerzahl, Ihr könnt die App auch dazu nutzen, andere über Facebook auf Euren Stream aufmerksam zu machen und seht live die Chat-Kommentare zu eurem Livestream-Kanal.

Livestream möchte überall sein

Mit einem zusätzlichen Regisseur an einem Desktop-Rechner kann der Stream noch weiter verbessert werden, unter anderem mit Bild-in-Bild-Übertragung und verschiedenen Schnitteffekten. Livestream möchte mit der App sein Portfolio an unterstützten Kameras erweitern und seine Vorherrschaft auf dem Streaming-Markt vor allem im mobilen Streaming ausbauen. Das erklärte Ziel der Firma: Auf jedem möglichen Gerät installierbar sein.

Wie es dabei um die Privatsphäre gefilmter Personen steht, ist eine andere Frage: Die von einigen Initiativen geforderten Offline-Tags, welche das Fotografieren von Menschen per Aufnäher auf der Kleidung untersagen, erkennt die Software jedenfalls (noch) nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Das Lenovo Yoga 910 im Test
Stefanie Enge
Her damit !8Lenovo Yoga 910 im Test
Flach, stabil und leistungsstark: Das Lenovo Yoga 910 sieht nicht nur schick aus, sondern verspricht ein gestochen scharfes Bild und viel Power.
iPhone 8 soll revo­lu­tio­näre Front­ka­mera erhal­ten
Guido Karsten2
Her damit !19Ganz so randlos wie in diesem Konzept wird das Display des iPhone 8 wohl doch nicht sein
Das iPhone 8 soll ein Spezial-Feature besitzen, von dem wir nun das erste Mal hören: Angeblich kann die Frontkamera 3D-Selfies aufnehmen.
Von Galaxy S6 Edge Plus bis J5: Samsung verrät Zeit­plan für Nougat-Upda­tes
Guido Karsten9
Her damit !7Für das Galaxy S6 Edge Plus könnte das Update auf Android Nougat noch im ersten Quartal 2017 erscheinen
Viele Samsung-Smartphones wie das Galaxy S6 Edge Plus und das Galaxy J5 von 2016 warten auf Android Nougat. Nun ist ein neuer Zeitplan aufgetaucht.