Google Glass: Vorverkaufs-Update erhöht Akkulaufzeit

Google_Glasses_2014
Google_Glasses_2014(© 2014 CURVED)

Die Datenbrille Google Glass ist heute für einen Tag exklusiv in den USA zu kaufen – und bekommt gleich große Software-Updates. Laut Google soll KitKat for Glass vor allem die Akkulaufzeit des Wearables erhöhen – außerdem wurde auch die Feature-Palette einigen Anpassungen unterzogen.

Weitere Verbesserungen an der Software der Datenbrille beziehen sich vor allem auf die Nutzbarkeit der Social-Media-Funktionen. Fotos werden gebündelt und können so einfacher durchsucht werden, Hangout-Teilnehmer dürfen Fotos teilen und die Sprachsteuerung hat eine neue, effizientere Menüführung erhalten. Eine Funktion hat Google allerdings auch fürs Erste entfernt: Video-Anrufe, die laut dem Hersteller nur von weniger als 10 Prozent der Glass-Nutzer überhaupt verwendet wurden, entfallen vorerst. Google gibt an, die Funktion komplett überarbeiten zu wollen, da der Hersteller mit der Qualität bisher unzufrieden sei.

Breite Verfügbarkeit von Google Glass

Dass die US-Öffentlichkeit die Datenbrille an diesem Dienstag einen Tag lang für 1500 Dollar kaufen kann, dürfte nicht überall für Freude sorgen. Zuletzt hatte es vereinzelt sogar Übergriffe auf Glass-Träger gegeben. Google arbeitet währenddessen hart daran, das Image des Wearables aufzubessern. Die breite Verfügbarkeit wird aber aller Wahrscheinlichkeit nach helfen, das Gadget sowohl im Arbeits- als auch im privaten Sektor weiter zu verbreiten - noch vor einer echten Markteinführung.


Weitere Artikel zum Thema
Games­com 2017: Auf diese Spiele freuen wir uns
Alexander Kraft
Nicht nur Microsoft und Sony präsentieren in Köln ihre Neuheiten.
Kommenden Mittwoch startet in Köln die Gamescom. Welche Spiele gezeigt werden und für welche sich das Anstehen lohnt, lest Ihr hier.
UE Boom 2 und Mega­boom: Amaz­ons Alexa steht nun auf Knopf­druck bereit
Guido Karsten
Der Ultimate Ears Boom 2 leitet Befehle nach einem Druck auf die Bluetooth-Taste direkt an Alexa weiter
Die Ultimate Ears-Lautsprecher Boom 2 und Megaboom erlauben jetzt die Sprachsteuerung über Alexa. Dafür müsst Ihr bloß den Bluetooth-Button drücken.
Xperia XZ1: So soll Sonys erstes Android O-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten7
Das Xperia XZ1 besitzt offenbar das gewohnt kantige Sony-Design
Das Xperia XZ1 soll Ende August in Berlin vorgestellt werden. Renderbilder auf Basis von Leaks vermitteln schon jetzt einen Eindruck vom Design.