Subtile Designänderung: Google nutzt ein neues Logo

Peinlich !5
Neue Buchstaben muss Google für sein physisches Logo nicht anfertigen lassen
Neue Buchstaben muss Google für sein physisches Logo nicht anfertigen lassen(© 2014 CC: Flickr/Carlos Luna)

Seit dem 25. Mai hat Google ein neues Logo. Den meisten Nutzern dürfte es nicht aufgefallen sein, dem GoogleWatchBlog ist es allerding unter Berufung auf einen Reddit-Thread nicht entgangen. Ist die minimale Veränderung des Designs eine Vorbereitung auf neue Standards für künftige Android- oder Chrome-Versionen?

Zwei Buchstaben des Logos sind minimal verschoben. Es ist wohl die kleinste Änderung, die das Logo der meistgenutzten Suchmaschine der Welt bisher erfahren hat: 2010 verlor der bunte Schriftzug seinen Schatten, im September 2013 wurde er flach wie die Icons in Android 4.3. Nun ist das zweite "g“ ein wenig nach rechts und das "l“ ein Stück nach rechts unten gerückt worden. Ob dies eine Vorbereitung auf Android 4.5 oder gar das mysteriöse Projekt Hera ist, lässt sich derzeit nur schwer abschätzen.

Doodles und Logoveränderungen bei Google

Die Website der Suchmaschine wechselt im Rahmen der sogenannten Doodles aus verschiedenen Anlässen häufig ihr Logo. Anlässlich verschiedener internationaler Feiertage, politischer Ereignisse oder Jubiläen werden verschiedene künstlerische Ausgestaltungen oder interaktive Grafiken eingesetzt, die aus dem Logo teilweise sogar kleine Spiele machen. Der Konzern versucht damit, sein Image als verspielte Software-Schmiede aufrechtzuerhalten – durchaus mit Erfolg. Eine Veränderung des eigentlichen Firmenlogos ist allerdings eher selten: Erst fünf Mal wurde ein verändertes Design eingeführt, das bisher Langlebigste hielt von 1999 bis 2010.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Beta von Android Pie liefert Hinweis auf neues Samsung-Design
Lars Wertgen
Unter One UI wechselt die Uhr von rechts nach links
Samsung konnte einer Notch bisher nichts abgewinnen. Das könnte sich geändert haben, wie die neue Benutzeroberfläche des Galaxy S9 andeutet.
Google Pixel und Pixel XL bekom­men Sicher­heits­up­date für Novem­ber 2018
Lars Wertgen
Das Google Pixel ist bereits 2016 auf den Markt gekommen
Besitzer eines Google Pixel der ersten Generation mussten länger als gewohnt auf ihr monatliches Update warten. Nun rollt es endlich aus.
Googles Chro­me­cast bietet jetzt Multi­room-Unter­stüt­zung
Sascha Adermann
Fernseher mit Chromecast-Unterstützung können künftig Multiroom
Die Zuordnung zu Lautsprecher-Gruppen soll mit allen Chromecast-Generationen möglich sein. Laut Google wird das neue Feature ab sofort ausgerollt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.