Google herrscht allein über Android Wear, Auto und TV

In Zukunft sollen alle Android-Wear-Smartwatches dieselbe Version des Betriebssystems nutzen
In Zukunft sollen alle Android-Wear-Smartwatches dieselbe Version des Betriebssystems nutzen

Die Zukunft von Android scheint deutlich unkomplizierter zu werden: Wie Ars Technica von David Burke, Googles Director of Engineering, erfuhr, will das Unternehmen bei den Betriebssystemen und Schnittstellen Android Wear, Android TV und Android Auto Drittherstellern keine UI-Anpassungen mehr erlauben – und dies soll nicht nur zu einer einheitlichen Nutzererfahrung beitragen.

Eine Samsung Gear Live Smartwatch würde sich dank dieser neuen Firmenpolitik exakt genauso steuern lassen wie eine LG G Watch, da beide Geräte dasselbe Betriebssystem ohne Anpassungen des Herstellers nutzen. Bei Android TV und Android Auto wäre es dasselbe Prinzip: Ganz gleich, von welchen Herstellern die Set-Top-Boxen oder die Autos kommen, die Software würde sich bei allen Modellen identisch bedienen lassen. Der erste Vorteil dieser Philosophie liegt auf der Hand: Nutzer gewöhnen sich an die Software und können mit jedem Gerät umgehen, weil der Bildschirminhalt auch bei wechselnder Hardware der gleiche bleibt – im Grunde wie bei Microsoft Windows auf Desktop-PCs.

Kein Update-Chaos für Smartwatches, Autos und Set-Top-Boxen

Ein weiterer großer Vorteil ist der, dass mit einer einheitlichen Version des Betriebssystems kein Update-Chaos wie bei Android-Smartphones entstehen kann. Google möchte Android Wear, TV und Auto auf allen Geräten einheitlich, gleichzeitig und im Hintergrund updaten. Nutzer müssten sich daher auch nicht mehr fragen, ob für sie eigentlich noch das Update erscheint, das eigentlich bereits vor Monaten für andere Geräte erschienen ist.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: GameCube-Emula­tor soll eben­falls an Bord sein
Die Nintendo Switch kann auch als Handheld genutzt werden
Klassiker auf der Nintendo Switch zocken: Auf der kommenden Konsole sollen angeblich auch GameCube-Spiele emuliert werden können.
Ninten­dos "Super Mario Run" im Let's play [mit Video]
Stefanie Enge
Her damit !7Super Mario Run erscheint am 15. Dezember für iPhones und iPads
Am 15. Dezember kommt "Super Mario Run" auf iPhones und iPads. Wir konnten Nintendos Plattformer vorab schon ein wenig zocken. Das Hands-On.
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !15Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.