Google Kalender ist jetzt auch für das iPad verfügbar

Her damit !7
Google Kalender ist nun auch auf dem iPad verwendbar
Google Kalender ist nun auch auf dem iPad verwendbar(© 2016 CURVED)

Gute Nachrichten für Fans vom Google Kalender: Die Anwendung, die bislang nur für das iPhone, Android-Geräte und als Web-Version verfügbar war, hält endlich Einzug auf dem iPad. Darüber hinaus hat Google der App noch einige Neuerungen spendiert.

Über das Update der Kalender-App informierte Google seine Nutzer auf dem offiziellen Unternehmensblog. Dort heißt es: "Ob Sie nun von Meeting zu Meeting springen oder auf dem Weg zu einem Kunden sind – Ihr Kalender muss für Sie arbeiten … überall und jederzeit. Darum bringen wir heute Google Kalender auf das iPad." In der Ankündigung zählt Google zudem einige mit der App verbundene Vorteile sowie kommende Neuerungen auf.

Das Today View Widget kommt

Mit Google Kalender könnt Ihr via iPad nun Termine und freie Konferenzräume finden und letztgenannte auch gleich für Eure Meetings blocken. Die App schlägt freie Zeitfenster und Räume sogar selbstständig vor, sodass Ihr noch schneller einen entsprechenden Termin eintragen könnt. Es lassen sich in der aktuellen Version von Google Kalender auch Ziele eintragen, für die Eure iPad-App selbstständig einen Zeitrahmen festlegt.

Darüber hinaus integriert sich die nun erhältliche Version der Kalender-App praktischerweise auch in die Spotlight-Suche des iOS-Betriebssystems. In den kommenden Tagen erweitert sich der Funktionsumfang noch um ein weiteres Feature: Laut Google wird es ein spezielles Widget geben, welches die "Today View", also die Übersicht über den aktuellen Tag, direkt in Euren Sichtbereich rückt.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für FaceTime: Google opti­miert Video-Chat Duo fürs iPad
Guido Karsten
Wie Apples FaceTime ermöglicht auch Google Duo Videochats mit euren Kontakten
Google hat seinen Messenger Google Duo nun auch für Apples iPad-Reihe optimiert. Die neue App ist bereits kostenlos im App Store erhältlich.
Apple plant angeb­lich güns­ti­ge­res iPad für 2018
Christoph Lübben1
Her damit !5Aktuell ist das iPad (2017) das günstigste Tablet von Apple
Angeblich will Apple 2018 ein besonders günstiges iPad veröffentlichen. Dies könnte auch Auswirkungen auf die Preise für Android-Geräte haben.
Apple iPad 9.7 (2017) im Test: Mehr Tablet braucht kein Mensch
Felix Disselhoff8
Her damit !92Perfekt für Netflix und Co.: das neue iPad
7.7
Mit 399 Euro positioniert Apple das neue iPad als Einsteiger-Tablet. Das überzeugt im Test mit einem Feature, bei dem Apple ungewöhnlich tief stapelt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.