Google Kamera-App mit HDR+ für aktuelle Smartphones portiert

Her damit !8
Das OnePlus 5 mit Snapdragon 835 dürfte die portierte Google-Kamera-App nutzen können
Das OnePlus 5 mit Snapdragon 835 dürfte die portierte Google-Kamera-App nutzen können(© 2017 CURVED)

Aktuell steht die "Google Kamera" nur für einige Nexus Geräte sowie für das Google Pixel und das Google Pixel XL zur Verfügung. Ein Entwickler hat das nun geändert und die Anwendung für andere Android-Smartphones zur Verfügung gestellt. Allerdings müssen die Geräte eine Voraussetzung erfüllen, damit das Programm läuft.

Die Technologie "HDR+" kann eigentlich nur exklusiv auf den Google-Smartphones genutzt werden und ist Teil der Google-Kamera-App. Mit dem Feature sind tolle Bilder möglich, die über einen guten Kontrast verfügen. Wie XDA Developers berichtet, hat ein Entwickler die Version 4.4 der App so modifiziert, dass sie auch auf anderen Android-Smartphones genutzt werden kann – sofern der richtige Chipsatz verbaut ist.

Feature für Top-Modelle

Benötigt werde zum Beispiel ein Smartphone mit Snapdragon 835, Snapdragon 821 oder Snapdragon 820. Somit dürfte die Google-Kamera-App, und damit HDR+, auf Geräten wie dem LG G6 oder dem OnePlus 5 funktionieren. Eigenen Angaben zufolge hat der Entwickler lediglich sechs bis acht Stunden an Zeit aufbringen müssen, um die Modifizierung durchzuführen.

Erst kürzlich hat die Google Kamera das Update auf Version 4.4 erhalten. Die neue Version beinhaltet auch einen nützlichen Display-Blitz für Selfies sowie eine Geste für die Zoom-Funktion. Falls Euer Android-Smartphone die Voraussetzung zur Nutzung der modifizierten Google Kamera App erfüllt, könnt Ihr diese bei Android File Host herunterladen. XDA Developers zufolge funktioniert das Programm tatsächlich, der Download soll ungefährlich sein. Trotzdem erfolgt die Installation auf eigene Gefahr.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.