Google Kamera-App mit HDR+ für aktuelle Smartphones portiert

Her damit !8
Das OnePlus 5 mit Snapdragon 835 dürfte die portierte Google-Kamera-App nutzen können
Das OnePlus 5 mit Snapdragon 835 dürfte die portierte Google-Kamera-App nutzen können(© 2017 CURVED)

Aktuell steht die "Google Kamera" nur für einige Nexus Geräte sowie für das Google Pixel und das Google Pixel XL zur Verfügung. Ein Entwickler hat das nun geändert und die Anwendung für andere Android-Smartphones zur Verfügung gestellt. Allerdings müssen die Geräte eine Voraussetzung erfüllen, damit das Programm läuft.

Die Technologie "HDR+" kann eigentlich nur exklusiv auf den Google-Smartphones genutzt werden und ist Teil der Google-Kamera-App. Mit dem Feature sind tolle Bilder möglich, die über einen guten Kontrast verfügen. Wie XDA Developers berichtet, hat ein Entwickler die Version 4.4 der App so modifiziert, dass sie auch auf anderen Android-Smartphones genutzt werden kann – sofern der richtige Chipsatz verbaut ist.

Feature für Top-Modelle

Benötigt werde zum Beispiel ein Smartphone mit Snapdragon 835, Snapdragon 821 oder Snapdragon 820. Somit dürfte die Google-Kamera-App, und damit HDR+, auf Geräten wie dem LG G6 oder dem OnePlus 5 funktionieren. Eigenen Angaben zufolge hat der Entwickler lediglich sechs bis acht Stunden an Zeit aufbringen müssen, um die Modifizierung durchzuführen.

Erst kürzlich hat die Google Kamera das Update auf Version 4.4 erhalten. Die neue Version beinhaltet auch einen nützlichen Display-Blitz für Selfies sowie eine Geste für die Zoom-Funktion. Falls Euer Android-Smartphone die Voraussetzung zur Nutzung der modifizierten Google Kamera App erfüllt, könnt Ihr diese bei Android File Host herunterladen. XDA Developers zufolge funktioniert das Programm tatsächlich, der Download soll ungefährlich sein. Trotzdem erfolgt die Installation auf eigene Gefahr.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 mit 6 GB RAM und mehr Spei­cher kommt nach Deutsch­land
Guido Karsten
Das Nokia 8 in der Farbe "Polished Blue"
Das Nokia 8 ist erst vor wenigen Wochen in Deutschland auf den Markt gekommen. Nun soll auch die stärkere Variante mit mehr Speicher folgen.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Anki Over­drive Fast & Furious im Test: mit Hobbs und Dom auf der Renn­piste
Jan Johannsen
Anki Overdrive Fast & Furious: Der Ice Charger und der MXT als neue Supercars.
Von der Kinoleinwand auf die Rennstrecke: Anki Overdrive Fast & Furious will mit zwei Autos aus der Filmreihe punkten. Wir sind sie Probe gefahren.