Google kauft Fitbit: Kommt jetzt die Pixel Watch?

Bekommt die Fitbit Versa 2 (Bild) bald interne Konkurrenz durch die Pixel Watch?
Bekommt die Fitbit Versa 2 (Bild) bald interne Konkurrenz durch die Pixel Watch?(© 2019 Fitbit)

Die Gerüchte der letzten Tage haben sich also bewahrheitet: Google übernimmt den Wearable-Hersteller Fitbit. Der milliardenschwere Deal macht den Suchmaschinenriesen mit einem Schlag zu einem ernstzunehmenden Player auf dem Markt für Fitness-Gadgets. 

Wie Google am 1. November offiziell verkündet hat, sind die beiden Unternehmen zu einer Übereinkunft gekommen. Zudem hat Fibit Investoren mitgeteilt, dass im Rahmen des Deals 2,1 Milliarden Dollar fließen sollen. So viel also lässt sich Google den Wearable-Hersteller kosten. Der Suchmaschinenriese sehe dies als Gelegenheit, "noch mehr in Wear OS zu investieren".

Google stellt eigene Wearables in Aussicht

Außerdem soll die Fitbit-Übernahme die Weichen für eigene Fitbit-Gadgets stellen – sogenannte "Made by Google"-Wearables. Welche Geräte damit gemeint sind, ist aktuell unklar. Naheliegend wäre etwa die Pixel Watch, die einige bereits gemeinsam mit dem Pixel 4 (XL) erwartet hatten. Das Know-how von Fitbit könnte möglicherweise entscheidend zur Entwicklung der Uhr beitragen.

Denkbar ist aber auch, dass mit "Made by Google" einfach zukünftige Fitbit-Geräte gemeint sind, die unter dem Label des Suchmaschinenriesen erscheinen. Denn die Marke Fitbit bleibt offenbar vorerst bestehen. Ähnlich wie es bei Nest der Fall ist, das Google vor einer Weile ebenfalls übernommen hat.

Fitbit-Geräte mit Wear OS?

Pikanterweise ist Fitbit erst vor Kurzem eine Kooperation mit Amazon eingegangen, um Alexa auf seine neueste Smartwatch zu bringen. Die Fitbit Versa 3 dürfte dagegen höchstwahrscheinlich den Google Assistant an Bord haben. Die Übernahme bedeutet wohl auch, dass Fitbit-Geräte künftig smarter werden als bisher und eine engere Verknüpfung mit Android-Geräten ermöglichen.

Spannend ist, bei welchen neuen Geräten Wear OS zum Einsatz kommen wird. Schließlich habe das Betriebssystem bei dem Entschluss zur Übernahme eine entscheidende Rolle gespielt. Läuft Wear OS also auf Fitbit Versa 3 und Co.? Oder erwartet uns tatsächlich bald eine Pixel Watch mit Fibit-Beteiligung?

Unter den Smartwatch-Herstellern befindet sich Fitbit derzeit auf dem dritten Platz, hinter Samsung und dem unangefochtenen Marktführer Apple. Die zunehmende Popularität von Smartwatches macht Fitbit eher zu schaffen. Denn Kerngeschäft des Unternehmens sind nach wie vor Fitnesstracker.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 4a vs. Pixel 3a: Was hat sich alles verän­dert?
Christoph Lübben
Das Pixel 3a und Pixel 4a haben einiges gemeinsam. Doch wo liegen im Detail die Unterschiede?
Google Pixel 3a vs. Pixel 4a: Die beiden Mittelklasse-Smartphones im Vergleich. Was macht das neue Modell besser als der Vorgänger?
Google Pixel 4a: Viel Akku­lauf­zeit für wenig Geld
Michael Keller
Her damit9Anfang August 2020 hat Google das Pixel 4a offiziell vorgestellt
Das Google Pixel 4a bietet ein mehr als ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Dies schließt offenbar auch die Akkulaufzeit ein.
Pixel 4a: Span­nen­der Preis-Leis­tungs-Hit mit Soft­ware-Boost
ADVERTORIAL
ANZEIGEDas Google Pixel 4a profitiert stark von Googles Software
Mit dem Pixel 4a können Nutzer zum vergleichsweise niedrigen Preis ein Google-Smartphone mit allen Software-Features bekommen. Hier alle Details.