Google Keep: Kommt bald ein neuer Notiz-Dienst von Google?

Apps wie Wunderlist und Evernote sind sehr beliebt bei den Nutzern, mit ihnen lassen sich einfache To Do-Listen erstellen und verwalten. Medienberichten zufolge arbeitet auch der Internet-Riese Google an einer vergleichbaren Anwendungen mit dem Namen Google Keep.

Screenshot von Google Keep schon im Sommer 2012

Dass Google an einem solchen Dienst arbeitet, ist wenig überraschend. Denn bereits im letzten Sommer kursierte ein entsprechender Screenshot im Netz, der darauf hinwies, dass der Internet-Riese da etwas in petto hat. Wie Androidpolice berichtet, war die neue Notizen App Keep schon kurzzeitig unter der URL https://drive.google.com/keep/ verfügbar. Inzwischen hat Google die Seite wieder vom Netz genommen.

Versehentlicher Launch von Google Keep

Man darf davon ausgehen, dass es nur ein Versehen war, dass für kurze Zeit auf die Website zugegriffen werden konnte. Allerdings dürfte das sehr wohl auch ein Hinweis darauf sein, dass Google nicht nur an der Notizen App Keep arbeitet, sondern sie sogar schon recht bald an den Start gehen wird.

Google Keep: Einfache Notizen App mit Integration in Google-Dienste

Wie t3n berichtet, soll Google Keep vom Aufbau und vom Handling her vergleichbar sein mit Wunderlist und Evernote. Die Notizen sollen demnach mit verschiedenen Farben versehen werden können, der Nutzer kann Listen anlegen und einzelne Punkte darauf abhaken – also genau das, was man mit einer To Do-Liste macht. Außerdem soll es Google Keep auch als mobile Version geben, was aber wenig überraschen dürfte. Die Besonderheit der App ist in erster Linie die Integration in andere Google-Dienste, was Keep von Anwendungen wie Evernote und Co. unterscheidet.