Google Kontakte um dunkles Design erweitert

YouTube hat den Dark Mode lange vor Google Kontakte erhalten
YouTube hat den Dark Mode lange vor Google Kontakte erhalten(© 2018 CURVED)

Vor Kurzem hob Google auf dem Android Dev Summit die positive Auswirkung eines Dark Mode auf die Akkulaufzeit hervor. Mit Google Kontakte bekommt nun die nächste App des Suchmaschinenriesen das optionale dunkle Design.

Version 3.2 von Google Kontake führt den Dark Mode ein. Nach dem Update taucht in der App eine Option auf, über die ihr das neue Design aktivieren könnt. Möglicherweise ist aber ein erzwungener Neustart der App erforderlich, bevor die Neuerung das erste Mal erscheint. Tippt anschließend links oben auf die drei horizontalen Streifen und auf "Dunkles Design aktivieren".

Aus Weiß wird Dunkelgrau

Google Kontakte weist standardmäßig wie die meisten Apps von Google überwiegend weiße Flächen auf. Offenbar hat das Unternehmen dies als Schwachstelle ausgemacht und ist nun dabei, eine Anwendung nach der anderen mit einem Dark Mode auszustatten. Dieser verwandelt das allgegenwärtige Weiß in ein dunkles Grau.

Die Aktivierung des Dark Mode sollte die Akkulaufzeit eures Geräts spürbar verlängern. Besonders bei einer hohen Bildschirmhelligkeit soll die Ersparnis enorm ausfallen: Bei YouTube lasse das dunkle Design den Stromverbrauch laut Google um bis zu 60 Prozent sinken.

Andere Google-Anwendungen für Android, die bereits über einen Dark Mode verfügen, sind unter anderem Google Maps, Android Messages und Gboard. Zum Zeitpunkt dieses Artikels (13.11.2018, 10:20 Uhr) lässt sich Version 3.2 von Google Kontakte nur über das Android-App-Archiv APKMirror herunterladen. Der Google Play Store stellt bisher nur die ältere Version bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Nächs­tes Leck: Google schal­tet Google Plus noch früher ab
Sascha Adermann
Die Abschaltung von Google Plus kommt jetzt noch früher – zumindest für private Nutzer
Die jüngste Datenpanne bei Google Plus war anscheinend eine Sicherheitslücke zu viel. So ganz mag Google den Dienst aber wohl doch nicht abschalten.
Google Lens: Bilder­ken­nung kommt auf dem iPhone in die Google-Suche
Francis Lido
Google Lens ist künftig in die Such-App für iOS integriert
Die Bilderkennung hält Einzug in die Google-App für iOS: Google Lens analysiert Bilder für euch direkt in der Kamera-Vorschau.
Google Home: Diese Assi­stant-Befehle soll­tet ihr kennen
Christoph Lübben
Euer Google Home versteht viele Kommandos. Einige haben wir für euch zusammengetragen
Ein Google Home bietet euch viele Möglichkeiten. Wir haben einige lustige und praktische Sprachbefehle für den Google Assistant gesammelt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.