Google kopiert AirDrop: Nearby Share versendet Daten zwischen Smartphones

Apples Airdrop beherrscht den einfachen Datenaustausch schon seit Längerem
Apples Airdrop beherrscht den einfachen Datenaustausch schon seit Längerem(© 2015 CURVED)

Wolltet ihr schon einmal daheim oder unterwegs Daten von einem Smartphone zum anderen übertragen und habt euch gefragt, was der einfachste Weg ist? Womöglich habt ihr ein paar Apps ausprobiert und letztlich eine gute Möglichkeit gefunden. Vielleicht habt ihr auch auf WhatsApp oder einen anderen Messenger zurückgegriffen, weil es sich lediglich um einige Fotos handelte. Bald sollt ihr jedenfalls eine neue und einfachere Möglichkeit haben.

"Nearby Sharing" heißt der neue Dienst, mit dem Google endlich den lokalen Datenaustausch zwischen mehreren Android-Geräten vereinfachen möchte. Zuvor gab es Gerüchte, dass die Funktion als "Fast Share" erscheinen könnte. Wie XDA Developers berichtet, habe ein Entwickler es nun geschafft, die noch versteckte Android-Funktion zu aktivieren. Ein Test habe dann ergeben, dass die Anwendung bereits funktioniere. Zum Beweis wurde sogar ein Video aufgezeichnet, das ihr am unteren Ende dieses Artikels findet.

Release zur Google I/O 2020?

Sollte Nearby Sharing so fehlerfrei sein, wie es den Eindruck macht, könnte die Anwendung womöglich zur oder sogar noch vor der Google I/O 2020 veröffentlicht werden. Die große Entwicklermesse, auf der für gewöhnlich auch die nächste Android-Version angekündigt wird, findet im Mai 2020 statt. Dem Bericht zufolge gilt es als wahrscheinlich, dass Nearby Sharing auch nach Release nicht nur zwischen Google-Pixel-Smartphones, sondern zwischen allen Android-Smartphones mit einer aktuellen Version des Betriebssystems funktionieren wird.

Fraglich ist allerdings, wie die unterschiedlichen Smartphone-Hersteller auf die Funktion reagieren werden, da viele von ihnen eigene Anwendungen für den lokalen Austausch größerer Datenmengen entwickeln. Es ist zu hoffen, dass sich die Funktion nach Release durchsetzt und wie Apples AirDrop unter iOS zum Standard wird. Zuvor hatte Google bereits mit Android Beam einen Versuch gestartet, die Datenübertragung zwischen Android-Geräten zu vereinfachen. Leider konnte sich der Dienst noch nicht durchsetzen.

Einfacher Austausch von Dateien

Sobald Nearby Sharing verfügbar ist, sollen Nutzer die Funktion jedenfalls in den Schnelleinstellungen aktivieren und konfigurieren können. Damit der Empfänger weiß, dass er sich mit dem richtigen Gerät verbindet, könnt ihr euren Namen festlegen und auch kontrollieren, welche Sender euch Dateien senden dürfen. Offen ist noch, ob und wie Dateien angefordert werden können. Weitere Infos dazu dürften jedoch spätestens zum Release vorliegen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.