Google lässt euch Podcasts bald auch im Auto hören

Google Podcasts: Seit 2018 auf Smartphones nutzbar, bald auch über Android Auto
Google Podcasts: Seit 2018 auf Smartphones nutzbar, bald auch über Android Auto(© 2018 CURED)

Seit Sommer 2018 bietet Google eine eigene Podcast-App für Android an. Künftig unterstützt Google Podcasts auch Android Auto. Das bedeutet, dass ihr die App direkt über Googles In-Car-System nutzen könnt.

Dafür ist offenbar ein Update der Google-App nötig, das derzeit nur für die Beta-Version erhältlich ist. Version 8.91 soll Google Podcasts kompatibel zu Android Auto machen, berichtet 9to5Google. Die Aktualisierung für alle soll in der dritten Januar-Woche ausrollen. Nach der Installation könnt ihr Google Podcasts in der App-Übersicht von Android Auto auswählen.

Einfache Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche von Google Podcasts fällt offenbar ähnlich spartanisch aus wie in anderen Medien-Apps, auf die Android Auto bereits Zugriff bietet. Auf dem Homescreen seht ihr alle von euch abonnierten Inhalte. Über die Navigation gelangt ihr unter anderem zu neuen Episoden und euren Downloads. Der Mediaplayer lässt euch zwischen einzelnen Episoden wechseln und 10 Sekunden zurück- oder eine halbe Minute vorspringen.

Während der Wiedergabe zeigt euch Google Podcasts für Android Auto an, was ihr gerade hört. Gegebenenfalls vorhandene Artworks erscheinen im Hintergrund. Die einfach gehaltene Benutzeroberfläche ist beabsichtigt. Denn Google möchte, dass Nutzer das In-Car-System bedienen können, ohne sich von dem Geschehen auf der Straße ablenken zu lassen.

Wie ihr Android Auto in eurem Fahrzeug einrichtet oder nachrüstet, verraten wir euch in unserem Ratgeber zu Googles In-Car-Plattform. Ihr benötigt dafür nicht zwangsläufig ein Infotainment-System. Auch ein Android-Smartphone alleine ermöglicht euch den Zugriff bereits – allerdings mit eingeschränktem Funktionsumfang.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 und P30 Pro im Vergleich: Brüder im Geiste
Marco Engelien
Das P30 Pro (r.) und das P30 haben einiges gemeinsam, unterscheiden sich aber in Teilen.
Das Huawei P30 und das P30 Pro tragen zwar fast den gleichen Namen, unterscheiden sich aber deutlich voneinander. Ein Vergleich.
Das Huawei P30 ist offi­zi­ell: Konkur­renz fürs Galaxy S10e?
Marco Engelien
Das Huawei P30 kann sich durchaus sehen lassen.
Es zieht sich durch die Branche: Jedes großes Gerät braucht mindestens einen Ableger. Deswegen gibt es zum Huawei P30 Pro das Huawei P30.
Google Maps: Android-Nutzer können ab sofort öffent­li­che Events ergän­zen
Guido Karsten
Auf Google Maps könnt ihr nun noch mehr öffentliche Events entdecken
Neben Sehenswürdigkeiten, Geschäften und Co. zeigt Google Maps nun auch viele weitere Events an. Nutzer sollen diese selbst hinzufügen können.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.