Google Lens: Smarte Bilderkennung funktioniert jetzt auch auf dem iPhone

Google Lens wurde auf der I/O 2017 vorgestellt und kommt nun auch auf das iPhone
Google Lens wurde auf der I/O 2017 vorgestellt und kommt nun auch auf das iPhone(© 2017 Google)

Euer Smartphone erklärt euch Inhalte auf Fotos: iPhone-Nutzer erhalten nun das Feature Google Lens, das ursprünglich nur auf den Google-Pixel-Smartphones verfügbar war. Allerdings hat die iOS-Version derzeit noch einen Nachteil: Ihr könnt nur bereits gemachte Fotos mit der Funktion durchleuchten lassen.

Google Lens rollt als Teil von Google Fotos für iOS aus, wie der Suchmaschinenriese auf Twitter verkündet. Das Feature soll seit dem 15. März 2018 auf die Geräte kommen, es könnte aber noch ein paar Tage dauern, ehe es auch auf eurem iPhone verfügbar ist. Ihr benötigt zur Nutzung wohl in jedem Fall Version 3.15 von Google Fotos.

Visitenkarten schnell einscannen

Sobald die Neuerung euch erreicht hat, seht ihr ein neues Icon in Google Fotos, wenn ihr euch ein Bild anschaut. Das Symbol sieht aus wie eine Lupe und ein Viereck. Tippt ihr darauf startet ihr den Scan von Google Lens. Erkennt der Algorithmus etwa eine Sehenswürdigkeit auf dem Foto, erhaltet ihr weitere Infos zu dieser. Informationen von Visitenkarten werden ebenso erkannt und ihr könnt so schnell einen neuen Kontakt in eurem Telefonbuch anlegen.

Auf dem iPhone habt ihr noch den Nachteil, dass ihr ein Foto zuerst knipsen müsst, bevor die Nutzung von Google Lens funktioniert. Die ersten Android-Smartphones, wie das Galaxy S8, sind hingegen schon dazu in der Lage, das Feature mit dem Google Assistant direkt über das Kamera-Vorschaubild zu nutzen – was in vielen Fällen deutlich komfortabler sein dürfte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2019: Kopiert Apple ein Desi­gnele­ment des Google Pixel?
Francis Lido
iPhone-2019-Leak
Das iPhone 2019 könnte ein vom Google Pixel inspiriertes Feature bieten. Das ist aber nicht die einzige Erkenntnis, die uns der neueste Leak beschert.
iPhone XI und XR2 dabei? Elf neue iPho­nes auf Liste aufge­taucht
Martin Haase
Der Nachfolger des iPhone XR ist offenbar auf einer Liste aufgetaucht.
Ups! Da ist Apple wohl etwas durchgerutscht. Auf einer offiziellen Liste sind jetzt die neuen iPhones 2019 aufgetaucht.
iPad Pro und MacBook Pro 16: Dünner dank OLED-Display?
Francis Lido
Bietet das iPad Pro künftig ein OLED-Display?
iPad Pro und MacBook Pro 16 könnten ein OLED-Display erhalten. Das würde dünnere Gehäuse oder einen größeren Akku ermöglichen.