Google Maps erhält neues Design und zeigt Areale von Interesse an

Naja !7
Google Maps Alt Neu Google Blog
Google Maps Alt Neu Google Blog(© 2016 Google Maps)

Google hat ein großes Update für seinen Karten-Service Google Maps ausgerollt. Neben optischen Änderungen bringt die neue Version auch Markierungen für Areale mit sich, die für den Nutzer von Interesse sein können. Ein Video zeigt, wie diese Bereiche in der Android-App des Dienstes aussehen.

Erst kürzlich hat Google das Kartenmaterial für die Satellitenansicht von Google Maps und Google Earth aktualisiert, nun kommt die Straßenkarten-Ansicht an die Reihe. Sowohl die Webversion für Browser als auch die Apps für iOS und Android haben ein Update erhalten, das den Kartendienst in erster Linie sehr viel übersichtlicher gestalten soll.

Interessante Areale sind orange

Um der Kartenansicht ein insgesamt aufgeräumteres Äußeres zu verleihen, habe Google "alle nicht unbedingt notwendigen Elemente" entfernt. Hierzu zählten beispielsweise die Umrandungen von Straßen. Dies mache es einfacher, hilfreiche Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln und Verkehrssituationen zu erkennen.

Auch die Farbgebung in Google Maps sowie der Schriftstil für Hinweise wie Straßenbezeichnungen, Haltestellen und interessante Punkte auf der Karte wurden angepasst, um Kartenelemente besser voneinander unterscheiden zu können. Die neu hinzugefügten interessanten Areale sollen Google zufolge mit einem speziellen Algorithmus erstellt worden sein. Die orange markierten Flächen zeigen demnach Gegenden an, in denen besonders viele Geschäfte, Bars und Restaurants auf einem Fleck liegen. In großen Städten wie New York sollen die Areale von Menschen bestimmt werden, damit wirklich nur die interessantesten Gegenden die Markierung erhalten.

Weitere Artikel zum Thema
"Für dich": Google Maps wird noch persön­li­cher
Lars Wertgen
Google Maps liefert euch bald individuelle Vorschläge
Google Maps schlüpft noch tiefer in die Rolle des Reiseleiters: Der "Für dich"-Tab empfiehlt konkret Orte, die zu euren Interessen passen sollen.
Google Maps lässt sich bald über den Google Assi­stant steu­ern
Francis Lido
Google Maps: Die auf der Google I/O angekündigte Google-Assistant-Integration kommt
Ersten Nutzern steht der Sprachassistent in Google Maps offenbar bereits zur Verfügung. Der Rollout scheint allerdings langsam zu erfolgen.
Google Maps: Bald können Nutzer Unter­neh­men Nach­rich­ten schi­cken
Christoph Lübben
Dank stetig neuen Features könnt ihr mit Google Maps immer mehr unternehmen
Google Maps erlaubt es euch künftig, Unternehmen zu kontaktieren. Der Dienst erhält eine eigene Messenger-Funktion.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.