Google Maps führt Euch jetzt zu Mars und Mond

Unfassbar !14
Via Google Maps kommt Ihr nun auch auf den Mars und den Mond
Via Google Maps kommt Ihr nun auch auf den Mars und den Mond(© 2014 YouTube/Google Maps)

Wem eine Weltreise zu langweilig ist, der kann sich jetzt auch auf zu den Sternen machen – zumindest mit Google Maps. Der Suchmaschinengigant hat seinem Dienst am Dienstag einige neue Karten spendiert, sodass Ihr Euch nun auch den Mars und den Mond genauer anschauen könnt.

Passend zu den neuen Karten der beiden Trabanten hat Google am Dienstag auch ein kurzes Video auf YouTube hochgeladen, um Euch einen Einblick in die neuen Regionen zu gewähren. Spannend ist diese Reise allemal, auch wenn sich Mars und Mond nicht für einen realen Abstecher anbieten. Trotzdem ist es unglaublich, die Oberfläche der beiden Himmelskörper mit jedem Krater aus der Nähe zu betrachten.

Erreicht Google Street View vielleicht noch den Mars?

In den vergangenen Jahren hat Google immer wieder einige interessante Gebiete oder sogar Gebäude kartografiert und in seinen Dienst aufgenommen. So konntet Ihr passend zum Fußball-WM 2014 via Google Street View in die Stadien schauen – doch auch schwer zugängliche Regionen, etwa die Tundra in Kanada mit ihrer Eisbärenpopulation, sind mittlerweile zugänglich. Motorola gewährte vor knapp einem Jahr sogar einen Einblick in das Werk, in dem das Moto X gefertigt wird. Oder darf es doch lieber die Winkelgasse aus der "Harry Potter"-Filmreihe sein? Da bleibt zu hoffen, dass Google vielleicht auch auf dem Mars einige Street View-Einblicke erlaubt, vielleicht mit Hilfe des Mars-Rover?


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Darum ist der Messen­ger Lite der bessere Face­book Messen­ger
Jan Johannsen6
Links der Facebook Messenger und rechts der Messenger Lite.
Der Facebook Messenger wurde mit der Story-Funktion nach Meinung vieler Nutzer unbrauchbar. Mit dem Messenger Lite naht Rettung von Facebook selbst.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
2
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.