Google Maps führt Euch jetzt zu Mars und Mond

Unfassbar !14
Via Google Maps kommt Ihr nun auch auf den Mars und den Mond
Via Google Maps kommt Ihr nun auch auf den Mars und den Mond(© 2014 YouTube/Google Maps)

Wem eine Weltreise zu langweilig ist, der kann sich jetzt auch auf zu den Sternen machen – zumindest mit Google Maps. Der Suchmaschinengigant hat seinem Dienst am Dienstag einige neue Karten spendiert, sodass Ihr Euch nun auch den Mars und den Mond genauer anschauen könnt.

Passend zu den neuen Karten der beiden Trabanten hat Google am Dienstag auch ein kurzes Video auf YouTube hochgeladen, um Euch einen Einblick in die neuen Regionen zu gewähren. Spannend ist diese Reise allemal, auch wenn sich Mars und Mond nicht für einen realen Abstecher anbieten. Trotzdem ist es unglaublich, die Oberfläche der beiden Himmelskörper mit jedem Krater aus der Nähe zu betrachten.

Erreicht Google Street View vielleicht noch den Mars?

In den vergangenen Jahren hat Google immer wieder einige interessante Gebiete oder sogar Gebäude kartografiert und in seinen Dienst aufgenommen. So konntet Ihr passend zum Fußball-WM 2014 via Google Street View in die Stadien schauen – doch auch schwer zugängliche Regionen, etwa die Tundra in Kanada mit ihrer Eisbärenpopulation, sind mittlerweile zugänglich. Motorola gewährte vor knapp einem Jahr sogar einen Einblick in das Werk, in dem das Moto X gefertigt wird. Oder darf es doch lieber die Winkelgasse aus der "Harry Potter"-Filmreihe sein? Da bleibt zu hoffen, dass Google vielleicht auch auf dem Mars einige Street View-Einblicke erlaubt, vielleicht mit Hilfe des Mars-Rover?


Weitere Artikel zum Thema
Es ist Wahl und keinen Plan? Drei Entschei­dungs­hil­fen für Europa
Martin Haase
Der Wahl-O-Mat ist eine beliebte Entscheidungshilfe bei politischen Wahlen.
Am Sonntag, den 26. Mai ist Europawahl! Der Wahl-O-Mat ist als Entscheidungshilfe in die Kritik geraten - wir präsentieren Alternativen.
WhatsApp-Werbung kommt 2020: So soll's ausse­hen
Lars Wertgen
Weg damit !9In WhatsApp soll künftig Werbung erscheinen
WhatsApp hat längst bestätigt: Die App ist bald nicht mehr werbefrei. Auf einem Event zeigte das Unternehmen nun, wie es die Werbung integrieren will.
Huawei: Android-Ersatz HongMeng OS ab Herbst 2019 einsatz­be­reit?
Francis Lido
Supergeil !35Hat Android auf Huawei-Smartphones eine Zukunft?
Huawei reagiert auf die Android-Sperre: Noch dieses Jahr könnte das Unternehmen ein eigenes Betriebssystem verteilen.