Google Maps: Geschwindigkeits- und Blitzer-Alarm nun weiträumig verfügbar

Her damit5
Google Maps kann künftig vor Radarfallen warnen
Google Maps kann künftig vor Radarfallen warnen(© 2017 CURVED)

Gerade noch getestet, nun schon für viele Nutzer erhältlich: Google Maps erhält aktuell ein Update, das vor allem Autofahrer interessieren dürfte. Die Aktualisierung bringt zwei praktische Features in die Karten-App: Anzeige der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit und Blitzer-Warnung.

Das Update für Google Maps mit Radarfallen-Warnung soll seit Mitte Januar 2019 flächendeckend für die Smartphone-App ausrollen, berichtet Mashable. Die Blitzer werden allerdings bislang nur in einigen Ländern angezeigt. Dazu gehören die USA, Großbritannien, Australien, Russland, Brasilien, Mexiko, Kanada, Indien und Indonesien. Die Anzeige der erlaubten Geschwindigkeit gibt es aktuell in den USA, Großbritannien und Dänemark.

Akustische Warnung vor Blitzern

Es ist nicht bekannt, ob und wann die beiden Funktionen auch hierzulande in Google Maps auftauchen werden. Gerüchte zu dem Radarfallen-Warner hatten bereits seit einer Weile die Runde gedreht, da Google das Feature zunächst mit einigen US-Nutzern getestet hat. Die App zeigt nicht nur entsprechende Hinweise auf der Karte an, wenn Nutzer eine Route planen. Zusätzlich gebe es auch ein akustisches Signal, wenn sich der Fahrer einem Blitzer nähert.

Zumindest die Anzeige der erlaubten Höchstgeschwindigkeit sollte nach EU-Recht kein Problem sein. Vermutlich wird die Anzeige in naher Zukunft auch in Deutschland per Update Google Maps erreichen. Wenn ihr wissen möchtet, welche App euch am besten um einen Stau herum leitet, hilft euch vielleicht unsere Liste der besten Stau-Apps weiter.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Google Maps: Das passiert, wenn ihr mit 99 Handys durch die Stadt zieht
Lars Wertgen
Gefällt mir9Google Maps
Ein Mann hat das System von Google Maps ausgetrickst und ein "Verkehrschaos" verursacht. Er benötigte dafür nur einen Handkarren und 99 Smartphones
Google Maps trifft Über­set­zer: Nie wieder lost in trans­la­tion
Guido Karsten
Google Maps bietet auf Reisen allerhand Unterstützung
Google Maps ist eine äußerst nützliche App. Ein Update fügt nun eine weitere Funktion hinzu, die gerade Auslandsreisen einfacher gestalten kann.