Google Maps kann ab sofort Freunden sagen, wann ihr ankommt

Praktisch: Google Maps teilt immer mehr Live-Daten
Praktisch: Google Maps teilt immer mehr Live-Daten(© 2018 CURVED)

"Schatz, wann bist du Zuhause?": Auf diese Frage müsst ihr künftig dank Google Maps nicht mehr antworten, sie wird wahrscheinlich gar nicht mehr gestellt. Der Kartendienst übernimmt für euch die Kommunikation. Das entsprechende Feature ist bereits verfügbar.

Google Maps will euch sicher ans Ziel bringen. Auf dem Weg dorthin sollt ihr euch auf den Verkehr konzentrieren und nicht zusätzlich noch ständige Nachfragen beantworten müssen, etwa zu eurem aktuellen Standort oder dem Zeitpunkt eurer Ankunft. In der Anwendung könnt ihr euren Live-Standort, eure Route und euren Akkustand teilen. Das konntet ihr teilweise bereits in der Vergangenheit. Neu ist hingegen: Die Information zur voraussichtlichen Ankunftszeit.

Auch via Drittanbieter-Apps

Und so geht es: Nachdem ihr mit der Navigation begonnen habt, tippt ihr ganz rechts unten auf den kleinen Pfeil, der nach oben zeigt. Tippt nun auf "Streckenfortschritt teilen". Euch werden jetzt einige Kontakte angezeigt, die ihr informieren könnt. Wählt eine oder mehrere Personen aus. Ist der richtige Kontakt nicht dabei, wischt ihr nach rechts, tippt auf "Mehr" und werdet in euer Adressbuch weitergeleitet.

Alle geteilten Informationen werden live berechnet. Der Empfänger sieht also jederzeit, wo ihr euch aufhaltet, welche Route ihr fahrt und wie lange ihr noch bis zu eurer Ankunft benötigt. Ihr müsst ihn also nicht mehr manuell informieren und könnt euch auf die Fahrt konzentrieren. Seid ihr am Ziel angekommen, wird der Austausch der Daten automatisch gestoppt. Praktisch: Euren Standort gebt ihr jetzt auch über Messenger wie WhatsApp und Facebook frei. Das Google-Maps-Update ist für Android verfügbar. Über das iPhone könnt ihr ab sofort auch gemeinsam mit Freunden einen Trip planen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps ist jetzt ein Corona-Radar
Christoph Lübben
Google Maps navigiert euch nun auch durch das Corona-Infektionsgeschehen
Google Maps weiß nun, wie es um die Corona-Infektionen auf der Welt steht. Was der angezeigte Wert bedeutet, erfahrt ihr hier.
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Smart10Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Google Maps: Das passiert, wenn ihr mit 99 Handys durch die Stadt zieht
Lars Wertgen
Gefällt mir9Google Maps
Ein Mann hat das System von Google Maps ausgetrickst und ein "Verkehrschaos" verursacht. Er benötigte dafür nur einen Handkarren und 99 Smartphones