Google Maps lässt euch jetzt Disney World besuchen

Das Cinderella-Schloss in Walt Disney World Florida
Das Cinderella-Schloss in Walt Disney World Florida(© 2018 picture alliance / © Bruce Coleman/Photoshot)

Google hat seinen Kartendienst beziehungsweise Street View mit vielen neuen Bildern bestückt, die "vom glücklichsten Ort der Welt" stammen. Mit dem Dienst für virtuelle Erkundungstouren in Google Maps könnt ihr nun nämlich Disneyland und Disney World in den USA einen Besuch abstatten.

Da die Parks aus mehreren Erlebniswelten bestehen, können Besucher ohne Ortskenntnis leicht den Überblick verlieren. Insgesamt hat Google nun elf Disney-Parks in Street View verankert, die sich so für eine virtuelle Rundtour anbieten. Die meisten davon gehören zu Walt Disney World in Florida, die übrigen zu Disneyland in Kalifornien. Sucht in Google Maps oder direkt in Street View einfach nach den Parks und ihr könnt den Ausflug starten.

Viel zu sehen

Wer noch nie in einem Freizeitpark oder gar in Disneyland war, der hat vielleicht nur eine grobe Vorstellung davon, wie groß diese sein können. Bevor ihr euch also in der virtuellen Fototour des Magic Kingdom Parks von Walt Disney World verlauft, werft vielleicht besser einen Blick auf die Satellitenansicht des ganzen Parks in der Nähe von Orlando. Hier wird klar, dass die einzelnen Themen- und Wasserparks zum Teil weit voneinander entfernt liegen.

Wer Disneyworld und Disneyland in den USA gern einmal genauer per Street View erkunden möchte, dürfte also einiges zu tun haben. Das trifft aber wohl auch auf Google und das Team mit den Street-View-Kameras zu, denn Disney erweitert seine Parks immer wieder um neue Bereiche und gestaltet alte um.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Navi­ga­tion per Augmen­ted Reality für mehr Nutzer verfüg­bar
Michael Keller
Apps
Wie versprochen, können Reiseführer das AR-Feature in Google Maps nun ausprobieren. Erste Videos vermitteln einen Eindruck von der Funktion.
Google Maps unter­stützt ab sofort den Google Assi­stant
Michael Keller
In den USA steht der Google Assistant in Google Maps schon seit Ende 2018 zur Verfügung
Ab sofort könnt ihr den Google Assistant innerhalb von Google Maps verwenden. Das kann zum Beispiel beim Autofahren praktisch sein.
Google Maps: Nie mehr verlau­fen dank AR-Routen­füh­rung
Michael Keller
Google Maps soll euch in Zukunft noch besser den Weg zeigen können
Google Maps wird um ein praktisches Feature reicher: Mithilfe von Augmented Reality kann die App euch künftig noch besser ans Ziel bringen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.