Google Maps leitet euch auf dem iPhone mit Autos statt Pfeilen

Google stellt dem blauen Pfeil ein paar neue Icons zur Seite
Google stellt dem blauen Pfeil ein paar neue Icons zur Seite(© 2018 CURVED)

Die Gratis-App Google Maps bietet viele Features, die ein teures Navigationsgerät ebenfalls im Gepäck hat. Jetzt erweitern die Entwickler die Anwendung um eine kleine Spielerei, die es bei vielen Navis bereits seit Jahren gibt: Der klassische Navi-Pfeil lässt sich durch kleine Icons ersetzen.

In der Navigationsansicht zeigte euch bisher ausschließlich ein blauer Pfeil den richtigen Weg an. Seit der jüngsten Aktualisierung bieten sich euch drei neue Optionen: Wählt nun zusätzlich zwischen einem roten PKW, einem grünen Truck und einem gelben SUV. Die kleinen Icons verbessern die Navigation selbst natürlich nicht, sie sind eher eine kosmetische Verbesserung, mit der ihr die App mehr personalisieren könnt. "Nach Lust und Laune", wie Google erklärt.

Folgt ein Fahrrad-Icon?

Die Icons wählt ihr während der Navigation aus: Tippt bei aktiver Routenführung auf den blauen Pfeil, es taucht eine kleine Maske auf, in der ihr euer Fahrzeug-Symbol auswählen könnt. Das Feature gibt es allerdings (zunächst) nur für den Auto-Modus. Ein Fußgänger-Icon oder Fahrrad-Symbol, wenn ihr zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs seid, gibt es bislang nicht. Womöglich folgt so eine optische Aufwertung noch: Zumindest bei traditionellen Navigationsgeräten gibt es deutlich mehr Möglichkeiten, die Darstellung der Routen via Icons anzupassen.

Die drei neuen Symbole sind zunächst exklusiv unter iOS verfügbar. Es dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein, bis das kleine Feature auch auf Android-Geräten auftaucht. Beide Varianten der App unterstützten zuletzt bereits einen Easter Egg: Für kurze Zeit konntet ihr als Super Mario durch die Straßen von Google Maps fahren. Mit Link aus "Zelda" und "Wo ist Walter?" erlaubten sich die Entwickler in der Vergangenheit ebenfalls ihre Scherze.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps lässt sich bald über den Google Assi­stant steu­ern
Francis Lido
Google Maps: Die auf der Google I/O angekündigte Google-Assistant-Integration kommt
Ersten Nutzern steht der Sprachassistent in Google Maps offenbar bereits zur Verfügung. Der Rollout scheint allerdings langsam zu erfolgen.
Google Maps: Bald können Nutzer Unter­neh­men Nach­rich­ten schi­cken
Christoph Lübben
Dank stetig neuen Features könnt ihr mit Google Maps immer mehr unternehmen
Google Maps erlaubt es euch künftig, Unternehmen zu kontaktieren. Der Dienst erhält eine eigene Messenger-Funktion.
Warnt Google Maps künf­tig genauer vor Unfäl­len?
Lars Wertgen1
Google plant neue Features für seinen Kartendienst (hier in Android Auto)
Google Maps soll künftig besser über Verkehrsstörungen informieren. Eine Schlüsselrolle soll dabei der Nutzer selbst spielen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.