Google Maps: Nie mehr verlaufen dank AR-Routenführung

Google Maps soll euch in Zukunft noch besser den Weg zeigen können
Google Maps soll euch in Zukunft noch besser den Weg zeigen können(© 2017 CURVED)

"An dieser Kreuzung rechts abbiegen": Google Maps kann diesen Tipp bei der Routenführung künftig auch optisch darstellen – zum Beispiel mit einem eingeblendeten Pfeil in der Kamera-Vorschau des Smartphones. Die bereits 2018 angekündigte Integration von Augmented Reality (AR) nimmt offenbar langsam Gestalt an.

Das AR-Feature in Google Maps trägt den Namen "Visual Positioning System" (VPS) und erreicht offenbar bald die nächste Testphase, berichtet Android Authority unter Berufung auf das Wall Street Journal. Die App nutzt für VPS die Kamera eures Smartphones in Kombination mit GPS und den Daten des Kartendienstes. Auf diese Weise kann die Anwendung noch präziser als bisher feststellen, wo ihr euch befindet.

Kurze Kalibrierung erforderlich

Den Bildern des Wall Street Journal zufolge findet ihr in Google Maps neben der klassischen Routenführung künftig eine Option namens "Start AR". Wenn ihr darauf tippt, wird die Karte ersetzt durch die Ansicht der realen Welt um euch herum. Im unteren Bereich des Smartphone-Displays erscheint ein kleiner Kartenausschnitt, der einen Überblick zur weiteren Route bietet.

Damit ihr das VPS-Feature nutzen könnt, müsst ihr die Smartphone-Kamera zunächst auf einige Punkte in eurer Umgebung richten. Durch Abgleich mit den bereits erhobenen Daten kann Google Maps dann eure genaue Position feststellen. Interessant ist in diesem Fall die Frage, ob eure Aufnahmen wiederum genutzt werden, um die Darstellungen in der App zu aktualisieren.

Das VPS-Feature soll in naher Zukunft zunächst lokalen Reiseführern zum Testen zur Verfügung gestellt werden. Bis die Funktion für alle Nutzer von Google Maps ausgerollt wird, dürfte es noch eine Weile dauern. Google hat das Feature erstmals auf seiner I/O 2018 vorgestellt. Zunächst soll euch die App euch nahegelegene Haltestellen und Fahrpläne anzeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps warnt euch bald vor Taxi-Abzo­cke
Lars Wertgen
Ein neues Feature für Google Maps soll euch vor betrügerischen Fahrern schützen
Wer in ein Taxi steigt, kann sich nicht absolut sicher sein, dass der Fahrer die beste Route wählt. Google Maps versucht, dagegen zu steuern.
Google Maps zeigt euch ab sofort eure Geschwin­dig­keit an
Lars Wertgen
Peinlich !6Google Maps navigiert euch von A nach B – und liefert nun zusätzliche Informationen
Auf den Blitzer-Warner in Google Maps müssen wir noch geduldig warten. Dafür ist die Geschwindigkeitsanzeige nun auf eurem Smartphone verfügbar.
Google Maps: Warnt der Dienst künf­tig vor über­füll­ten Bahnen?
Michael Keller
Google Maps ist nicht nur für Autofahrer praktisch
Google Maps könnte schon bald ein praktisches Feature bieten – und auf besonders volle Busse und Bahnen hinweisen. Dazu werden Pendler befragt.