Google Maps zeigt nun Ladestationen für Elektroautos an

Google Maps unterstützt nun die Suche nach Ladestationen für Elektrofahrzeuge
Google Maps unterstützt nun die Suche nach Ladestationen für Elektrofahrzeuge(© 2018 CURVED)

Google erweitert seinen Service von Google Maps: Die Navi-App informiert euch nun auch über Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Das Feature rollt für Android und iOS aus. Eine Version für die PC-Variante soll zeitnah folgen, teilt das Unternehmen mit.

Als Suchbegriff gebt ihr zum Beispiel "EV Charging", "EV Charging Stations" oder einfach "Ladestation" ein. Euch wird nun eine ganze Reihe von Optionen in der Nähe eures Standortes angezeigt, bei denen ihr euer Elektrofahrzeug an die Steckdose stecken könnt. Die Ladestationen könnt ihr euch entweder auf der Karte oder in einer Liste anschauen.

Sichere Routenplanung

In der Liste seht ihr zudem, wie weit ihr von den Auflademöglichkeiten entfernt seid. Das kann bei einem Elektroauto mit fast leerer Batterie durchaus ein wichtiger Faktor werden, da es hierzulande zwar immer mehr, aber längst noch nicht so viele Ladestationen wie klassische Tankstellen gibt.

Ihr könnt auch zum Beispiel nach "Ladestationen in der Nähe von Berlin" suchen, um vorab bereits zu sehen, wo ihr bei eurer nächsten Tour in die Hauptstadt hinsteuern könnt, damit euer Fahrzeug neue Energie bekommt. Das Feature könnt ihr außerdem entlang einer bestehenden Route nutzen. Google zeigt euch an, welche Ladestationen direkt auf eurem Weg liegen.

Google Maps führt unter anderem die Ladestationen von Tesla auf. Fahrern solcher Elektrofahrzeuge bietet sich entsprechend eine neue Alternative. Ob diese besser ist als die bereits für diese Autos verfügbare Suche, wird die Zukunft zeigen. Falls ihr mit eurem PKW etwa nur eine Teilstrecke zur Arbeit bewältigt oder ab und zu komplett mit Bus und Bahn unterwegs seid, solltet ihr euch übrigens die Neuerungen vom großen Pendler-Update ansehen.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Navi­ga­tion per Augmen­ted Reality für mehr Nutzer verfüg­bar
Michael Keller
Apps
Wie versprochen, können Reiseführer das AR-Feature in Google Maps nun ausprobieren. Erste Videos vermitteln einen Eindruck von der Funktion.
Google Maps unter­stützt ab sofort den Google Assi­stant
Michael Keller
In den USA steht der Google Assistant in Google Maps schon seit Ende 2018 zur Verfügung
Ab sofort könnt ihr den Google Assistant innerhalb von Google Maps verwenden. Das kann zum Beispiel beim Autofahren praktisch sein.
Google Maps: Nie mehr verlau­fen dank AR-Routen­füh­rung
Michael Keller
Google Maps soll euch in Zukunft noch besser den Weg zeigen können
Google Maps wird um ein praktisches Feature reicher: Mithilfe von Augmented Reality kann die App euch künftig noch besser ans Ziel bringen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.