Google Maps zeigt steile Hügel bei Fahrradstrecken an

Supergeil !12
Google Maps verrät Radfahrern die Höhenmeter, die sie auf einer Route erwarten.
Google Maps verrät Radfahrern die Höhenmeter, die sie auf einer Route erwarten.(© 2014 Flickr/Mikelo)

Die Karte zeigt beim Routenplaner für Radfahrer ab sofort Höhenangaben an. Vorerst ist das Feature nur in der Web-Version verfügbar. 

Höhenangaben in vorgeschlagenen Routen

Radfahrer, die ihre Routen auf Google Maps planen, können diese künftig besser berechnen. Die Karte verfügt ab sofort über Höhenangaben. Angezeigt werden die Informationen allerdings nur, wenn die Routenplanung für Radfahrer ausgewählt wird.

In den vorgeschlagenen Routen zeigt Google Maps nach Eingabe eines Ziels dann die Höhenmeter der einzelnen Hügeln sowie der gesamten Strecke an. Wenn eine Strecke ohnehin ohne erwähnenswerte Hügel verläuft, erscheint die Information nicht. Voraussetzung für die Nutzung dieser Option ist, dass die neue Version von Google Maps aktiviert ist. Einige User melden jedoch, dass manche Angaben, die die Karte ausliefert, nicht korrekt sind.

Bisher nur im Web

Das Feature hat Google ohne große Ankündigung in seinen Kartendienst eingebaut. Bisher ist die Höhenangabe laut dem Konzern nur in den Ländern, die auch über die Fahrradstreckenplanung verfügen, zu sehen. Diese sind Deutschland, Schweiz, Österreich, Australien, Belgien, Dänemark, Finnland, Kanada, Großbritannien, Norwegen, Niederlande, Dänemark, Neuseeland, Schweden und die USA.

Auf den mobilen Google Maps-Anwendungen ist die Höhenangabe vorerst nicht integriert, könnte jedoch demnächst folgen. Bisher mussten sich Radfahrer Details zum Profil einer Strecke über Apps von Drittanbietern holen.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !11Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
22
Unfassbar !5Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.