Google Naps: Witzige App-Idee schlägt Schlafplätze vor

Supergeil !7
Nickerchen gefällig? Zum Glück gibt es Google Naps
Nickerchen gefällig? Zum Glück gibt es Google Naps(© 2012 CC: flick/Grey World)

Brücke, Parkbank, Feld – wo sind die besten Plätze für ein kleines Nickerchen für zwischendurch zu finden? Google Naps verrät es Euch. Aus einem einfachen Wortspiel wurde eine Web-App mit Augenzwinkern, deren Macher hoffen, dass auch Google darüber lachen kann.

Eine solch überaus nützliche App hat die Welt lange nicht mehr gesehen: Google Naps, das Spaßprojekt eines Duos ausgebuffter Niederländer, zeigt Euch die besten Plätze auf der Welt an, wo Ihr kurz ein Päuschen einlegen und die Augen zumachen könnt. Obwohl der Kartendienst der etwas anderen Art dem originären Google Maps verblüffend ähnlich sieht, ist die Applikation natürlich nicht wirklich ernst zu nehmen: Jeder Nutzer kann nahezu willkürlich einen Schlafplatz markieren – und mit ausgefallenen Ideen begründen, warum es an der gewählten Stelle besonders gemütlich ist. Leider ist das Nicker-Netzwerk in Deutschland noch kaum verbreitet, so dass sich in Eurer Umgebung vermutlich noch kaum lustigen Schlafplatz-Beschreibungen finden. Ihr dürft das als Aufruf verstehen.

Angst vor Klage: Freundlicher Appell an Google

Aus Angst vor rechtlichen Konsequenzen richten sich die Macher in einem Infotext auf der Webseite direkt an Google, deren Namensrechte die Web-App ja eigentlich verletzt: "Bitte bringt das nicht vor ein Gericht, wir haben nur ein paar Hundert Euro auf der Bank. Und wir wollen auch nicht ins Gefängnis, weil wir momentan mit anderen Dingen beschäftigt sind." Schließlich sei das Ganze nur ein Witz, der einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern soll. So viel Humor sollte Google doch haben – sonst: gute Nacht!


Weitere Artikel zum Thema
"Call of Duty: WWII" soll auch für Nintendo Switch erschei­nen
"Call of Duty: WWII" erscheint am 3. November 2017 für PS4, Xbox One und PC
Erscheint "Call of Duty: WWII" auch für die Nintendo Switch? Gerüchten zufolge wird die Portierung des Shooters in Kürze bekannt gegeben.
Google will die schlech­tes­ten Android-Apps bald vor Nutzern verber­gen
Guido Karsten1
Supergeil !6Schlecht programmierte Apps werden im Play Store bald nicht mehr so leicht zu finden sein
Google ist ebenso wie Apple darum bemüht, die Qualität der Anwendungen in seinem Store zu verbessern. Nun gibt es eine neue Strategie.
Googles Fuch­sia OS wird unab­hän­gig von Android entwi­ckelt
Guido Karsten
Die Google-Suche kann in Fuchsia jederzeit mit einer Wischbewegung aufgerufen werden
Googles Dave Burke hat sich während der Google I/O auch zu Fuchsia OS geäußert. Ihm zufolge könnte sich das Betriebssystem noch deutlich verändern.