Google Nexus 4: Android 5.0.1 Lollipop rollt aus

Her damit !9
Das Update auf Android 5.0.1 Lollipop ist für das Nexus 4 endlich erhältlich
Das Update auf Android 5.0.1 Lollipop ist für das Nexus 4 endlich erhältlich(© 2014 CURVED Montage)

Update mit Bug-Fixes nun erhältlich: Inhaber des Google Nexus 4 können sich über das Update auf Android 5.0.1 Lollipop freuen, das nun Stück für Stück "Over the Air" (OTA) ausgerollt wird. Je nach Gerät kann es aber noch eine Weile dauern, bis der Hinweis auf das Update erscheint, berichtet Caschys Blog.

Bislang war es noch nötig, das Update auf die Version 5.0.1 von Google Betriebssystem für mobile Geräte manuell auf dem Nexus 4 zu installieren; doch dieser etwas umständliche Vorgang sollte nun mit dem OTA-Update überflüssig werden.

Probleme mit der Android-Version 5.0

Bereits Mitte November war Android 5.0 Lollipop für das Google Nexus 4 angekündigt worden und kurz darauf auch erschienen. Allerdings verursachte das Update vor allem auf älteren Nexus-Geräten wie dem Nexus 4 verschiedene Probleme. So wurde unter anderem nach dem Update der Akku sehr stark belastet; außerdem gab es offenbar auf vielen Geräten Schwierigkeiten mit der Verbindung zum WLAN, berichtet GottaBeMobile.

Das Update auf Android 5.0.1 Lollipop soll diese Probleme lösen, war aber zunächst nur für andere Geräte der Reihe wie das Google Nexus 7 (2013) oder das Google Nexus 9 ausgerollt worden. Auf manchen Smartphones und Tablets sollen die WLAN-Probleme auch nach dem Update noch vorhanden sein – bleibt zu hoffen, dass zumindest das Nexus 4 von weiteren Schwierigkeiten verschont bleibt.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller2
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.