Google Nexus 6: Es wird ein waschechtes Phablet

Weg damit !118
So soll das Google Nexus 6 aussehen
So soll das Google Nexus 6 aussehen(© 2014 9TO5Google)

So sieht es aus, das Google Nexus 6. Bei dem Bild handelt es sich zwar nur um ein Mockup, dass 9to5Google erstellt hat, basieren aber soll es deren Angaben zufolge auf dem echten Modell – und das wird größer als erwartet: Mit 5,92-Zoll-Bildschirm statt gemunkelten 5,2 Zoll ist es mehr Phablet denn je.

Motorolas Gerät mit dem Codenamen "Shamu" sieht in der Visualisierung aus wie ein Moto X, allerdings mit einem Unterschied: Beim Nexus 6 liegen die Buttons für Lautstärkeregelung und zum Entsperren weiter unten. Alles Übrige entspricht einem überdimensionierten Moto X 2014. Im Gegensatz dazu löst das Nexus 6 allerdings mit QHD auf, statt "nur" mit Full-HD. Die 2560 x 1440 Pixel bringen das Gerät somit auf 496 ppi. Es liegt also nur knapp unter dem Galaxy Note 4, bietet dafür aber auch etwas mehr Fläche. Das iPhone 6 Plus kommt hingegen auf 401 ppi. Eine 13-MP-Kamera soll Videos mit 4K-Auflösung einfangen können, die Frontkamera macht Bilder mit bis zu 2 Megapixeln.

Großer Bildschirm, großer Akku

9to5Google will aber noch mehr über das Nexus 6 in Erfahrung gebracht haben: Die nötige Energie soll etwa ein üppig bemessener 3200 mAh-Akku bereitstellen, während 32 GB interner Speicher sich zum Lagern von Apps, Musik und Videos anbieten. Die Gerüchte zum Snapdragon 805-Prozessor und 3 GB RAM bekräftigt der Artikel ebenfalls.

Ein Nexus 6 mit einem 5,2 Zoll großen Bildschirm scheint aber dennoch nicht ausgeschlossen: In den zuvor aufgetauchten Benchmark-Ergebnissen war ein Modell mit der Größe definitiv aufgeführt. Gut möglich also, dass es wie beim iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus einfach zwei Varianten mit unterschiedlichen Maßen geben wird.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram verschlüs­selt jetzt auch Eure Anrufe
Stefanie Enge
Mit Telegram könnt Ihr nun sicher telefonieren
Die Chat-App Telegram bietet nun verschlüsselte VoIP-Anrufe an und verspricht dabei trotzdem gute Sprachqualität.
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
3
Her damit !5So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?