Das Google Nexus 9 ist da!

Her damit !7
Das Nexus 9 ist ab sofort erhältlich
Das Nexus 9 ist ab sofort erhältlich(© 2014 Google)

Ab heute ist das Google Nexus 9 offiziell erhältlich: Ab 389 Euro ist es im Play Store zu haben, allerdings ausschließlich mit WLAN als Verbindungsmöglichkeit. Wer auf LTE nicht verzichten kann, muss sich noch eine Weile gedulden.

Android 5.0 Lollipop, 16 oder 32 GB, Gehäusefarbe Schwarz oder Weiß – das Google Nexus 9 steht ab sofort nicht mehr nur zum Vorverkauf zur Verfügung. Besteller müssen also nicht mehr lange warten, sondern nur die reguläre Lieferzeit von ein bis zwei Tagen einkalkulieren, ehe sie das 8,9-Zoll-Tablet in Händen halten. Für 389 Euro kommt das Gerät mit 16 GB internem Speicher, 32 GB schlagen mit 479 Euro zu Buche. Je etwa zehn Euro Aufpreis kostet es bei Amazon, während dort auch die Lieferzeit etwas länger angegeben ist: Die 16-GB-Variante wird möglicherweise erst in einigen Monaten ausgeliefert, das 32-GB-Modell ab dem 9. November.

Nexus 9 mit LTE wohl erst kurz vor Weihnachten

Wer jetzt zugreift, muss mit WLAN vorlieb nehmen, die LTE-Variante mit schnellem Internet für unterwegs lässt noch ein Weilchen auf sich warten. Laut Saturn und Media Markt kommt das Google Nexus 9 mit LTE erst kurz vor Weihnachten, dort ist der 20. Dezember als Erscheinungstermin angegeben. Gut möglich aber, dass der Play Store auch das Gerät dann wieder einige Tage früher ins Angebot aufnimmt.


Weitere Artikel zum Thema
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen2
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
Qual­comm verbes­sert Tiefen­wahr­neh­mung für AR und Sicher­heits­fea­tu­res
Christoph Lübben
Qualcomms Drache beherrscht künftig auch eine präzise Tiefenwahrnehmung
Die nächste Chipsatz-Generation von Qualcomm soll AR-Fähigkeiten von Smartphones und Tablets verbessern. Sicherheitsfeatures werden auch optimiert.
UE Boom 2 und Mega­boom: Amaz­ons Alexa steht nun auf Knopf­druck bereit
Guido Karsten
Der Ultimate Ears Boom 2 leitet Befehle nach einem Druck auf die Bluetooth-Taste direkt an Alexa weiter
Die Ultimate Ears-Lautsprecher Boom 2 und Megaboom erlauben jetzt die Sprachsteuerung über Alexa. Dafür müsst Ihr bloß den Bluetooth-Button drücken.