Google Nexus: HTC als Hersteller für Smartphone im Gespräch

Die Nachfolger vom LG Nexus 5X und Huawei Nexus 6P kommen angeblich beide von HTC
Die Nachfolger vom LG Nexus 5X und Huawei Nexus 6P kommen angeblich beide von HTC(© 2015 CURVED)

Die Nachfolger des Nexus 6P und Nexus 5X kommen von HTC – das will zumindest der renommierte Leaker Moka RQ aus Taiwan in Erfahrung gebracht haben, wie er über das Mikroblogging-Netzwerk Weibo mitteilt.

"Unglaublich, Huawei verliert tatsächlich die beiden Google-Geräte mit 5,0 und 5,5-Zoll an HTC, was ist das für ein Rhythmus?", so der Brancheninsider. Die Info des Leakers stammt demnach von einem Freund, der bei HTC arbeitet. Dieser habe großspurig verkündet, dass sein Arbeitgeber den Auftrag für die nächsten Geräte von Google an Land ziehen konnte – was nach den verhaltenen Verkäufen des One M9 zunächst positiv klingt.

Noch nicht die Rettung für HTC?

Moka RQ ist allerdings überzeugt davon, dass auch das den angeschlagenen Konzern nicht retten könne. "Ihr habt eine tote Maus gefangen", lautet seine spöttische Antwort an den Freund. Er nennt Google zudem "wankelmütig" – wechselte der Konzern doch schon oft den Hersteller für seine Nexus-Reihe. Zeichnete HTC noch für den Serien-Erstling verantwortlich, waren die Partner zuletzt LG mit dem Nexus 5X und Huawei mit dem Nexus 6P.

Sollte die Info von dem Leaker stimmen, wäre es für HTC vermutlich wirklich ein Erfolg, beide Gerätegrößen fertigen zu dürfen – wenngleich eben auch kein dauerhafter. "HTC mag von den Toten auferstehen und sich auf Google stützen, auf lange Sicht reicht das nicht", so die Meinung von Moka RQ. Das wird wohl auch der Erfolg des HTC One M10 mit entscheiden.


Weitere Artikel zum Thema
Ist Google News in Europa bald nicht mehr verfüg­bar?
Francis Lido
Google wehrt sich gegen die Pläne der EU-Kommission
Die EU macht Google das Leben schwer. Das Unternehmen droht nun mit der Einstellung von Google News.
In den USA geht es schon: Bietet YouTube Block­bus­ter bald kosten­los an?
Francis Lido
YouTube-Nutzer in den USA können diverse Spielfilme kostenlos schauen
In den USA bietet YouTube Hollywood-Filme kostenlos an. Die Finanzierung erfolgt über Werbung.
Google Maps: Bald können Nutzer Unter­neh­men Nach­rich­ten schi­cken
Christoph Lübben
Dank stetig neuen Features könnt ihr mit Google Maps immer mehr unternehmen
Google Maps erlaubt es euch künftig, Unternehmen zu kontaktieren. Der Dienst erhält eine eigene Messenger-Funktion.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.