Google Nexus: Marlin und Sailfish sollen unterschiedliche Gehäuse erhalten

Her damit !55
Das Nexus Marlin (hier im Konzept) wird wohl das hochwertigere der beiden neuen Geräte
Das Nexus Marlin (hier im Konzept) wird wohl das hochwertigere der beiden neuen Geräte(© 2016 TechDroider)

Das Google Nexus M1 wird voraussichtlich das neue Vorzeigemodell der Reihe: Bereits seit Längerem gibt es Gerüchte zu den neuen Smartphones des Suchmaschinenriesen – nun sollen Informationen aus der Produktion Details zum Design der Geräte verraten.

Demnach wird das unter dem Codenamen "Marlin" entwickelte Nexus M1 das Top-Modell – und soll standesgemäß mit einem Metallgehäuse ausgestattet werden, berichtet das NexusBlog. Die Hülle des Smartphones soll der des HTC 10 in Bezug auf die Qualität in nichts nachstehen; da das M1 ebenfalls von HTC gebaut wird, ist dies nicht verwunderlich. Die Informationen sollen direkt aus der Fertigungsabteilung des Herstellers aus Taiwan stammen.

Sailfish nur aus Plastik

Das zweite neue Gerät für die Nexus-Reihe soll S1 heißen und unter dem Codenamen Sailfish entwickelt werden. Dem aktuellen Bericht zufolge wird es etwas weniger gut ausgestattet sein und demzufolge auch nur ein Gehäuse aus Polykarbonat erhalten – ähnlich wie die Desire-Reihe von HTC. Lediglich der Rahmen des Smartphones soll aus Metall sein. Durch diesen Schritt sollen die Kosten für die Produktion von Sailfish gesenkt werden; vermutlich wird das Gerät aber zu einem Preis erscheinen, der über 350 Dollar liegt.

Dazu könnte auch das Innenleben beitragen: Gerüchten zufolge soll das Nexus S1 von einem Snapdragon 820 oder 821 angetrieben werden. Das Display wird voraussichtlich in Full HD auflösen und in der Diagonale 5,2 Zoll messen. Nutzer, die auf ein kompaktes, aber edles Nexus-Smartphone gehofft hatten, werden somit enttäuscht. Das M1 soll hingegen einen 5,5-Zoll-Bildschirm erhalten. Google wird die beiden Smartphones voraussichtlich im Spätsommer 2016 veröffentlichen – kurz nach dem Release von Android 7.0 Nougat.

Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel: Das neue Sicher­heits­up­date lässt euch wieder schnell laden
Michael Keller
Nach dem Sicherheitsupdate für Oktober 2018 soll Android Auto mit dem Pixel 2 XL stabiler laufen
Google hat das Sicherheitsupdate für Oktober 2018 veröffentlicht. Auf dem originalen Pixel soll die Aktualisierung schnelles Aufladen ermöglichen.
Android O: Devel­oper Preview 4 ist für Pixel und Nexus erschie­nen
Michael Keller
Android O soll noch im Sommer 2017 offiziell erscheinen
Google hat die Developer Preview 4 von Android O veröffentlicht. Entwickler können die Vorabversion auf Pixel- und Nexus-Geräten testen.
Android O: Nexus 6P und 5X unter­stüt­zen neues Stre­a­ming-Feature nicht
Felix Kreutzmann
Peinlich !9Die Modelle Nexus 6P und 5X unterstützen unter Android O das aptX-Feature nicht
Das Audio-Streaming-Feature von Android O könnt Ihr mit dem Nexus 6P und 5X nicht nutzen. Es ist unklar, ob es an der Hardware der Geräte liegt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.