Google Nexus Tablet – Von Asus und mit Chrome?

Rund eine Woche vor der Google I/O 2012 häufen sich die Gerüchte und Spekulationen rund um das Nexus Tablet von Google, von dem man erwartet, dass es auf Googles Entwickler-Konferenz vorgestellt wird. Konkrete Informationen gibt es leider immer noch keine, doch einige Anhaltspunkte, aus denen man nicht nur den Kaffeesatz lesen kann.

Technik von Asus unter der Haube?

So sind beispielsweise bei Google+ bzw. Picasa Bilder aufgetaucht, die zwar nicht das Google Nexus Tablet zeigen, aber scheinbar mit einem aufgenommen wurden. Die Fotos an sich sind völlig nichtssagend, wer aber zwischen den Zeilen – in diesem Fall in den EXIF-Daten liest, der findet einiges an interessanten Informationen. So lässt sich Medienberichten zufolge beispielsweise erkennen, dass tatsächlich Asus der Hersteller des Tablets ist. Das dürfte jedoch keine allzu große Überraschung sein, da Asus ja auch ganz oben auf der Liste der möglichen Hersteller für das Google Nexus Tablet steht.

Versteckt in den EXIF-Daten ist auch der Name des Geräts, mit dem die Fotos aufgenommen wurden, und der lautet ebenfalls wenig überraschend „Nexus 7“, genau der Name also, der schon seit einer Weile durch die Weiten des Internets geistert. Interessant ist auch der Ort, an dem diese Bilder aufgenommen wurden – in der Huff Avenue in Mountain View, also genau dort wo das Android Entwickler-Team sitzt.

Diese EXIF-Daten sorgen für Aufregung und wecken die Hoffnung vieler Nutzer

Bestätigt wird durch die Metadaten der Fotos auch ein weiteres Gerücht, der kürzlich aufkam: Lange Zeit wurde vermutet, dass der Ice Cream Sandwich-Nachfolger Android Jelly Bean die Versionsnummer 5.0 bekommen wurde. Doch die EXIF-Daten sagen etwas anderes. Demnach wird die nächste Version Android 4.1 Jelly Bean heißen. Letztlich sind wir hier zwar immer noch in der Kategorie „Gerüchte“, denn immerhin könnten die Metadaten ja auch gefälscht sein, doch andererseits wurde genau auf diese Art und Weise auch das Galaxy Nexus geleakt. Denkbar wäre also sowohl die Echtheit der Fotos und Metadaten als auch eine Fälschung.

Weitere Informationen zum Google Nexus Tablet stammen vom Branchen-Magazin DigiTimes, das sich auf Zulieferer von Google beruft. Demnach soll das Nexus Tablet nur via WLAN ins Internet gelangen, keine Kamera an der Rückseite haben und als Browser soll statt dem Stock Android Browser Google Chrome installiert sein. Die DigiTimes will außerdem erfahren haben, dass Google langfristig den Android Browser gegen Google Chrome austauschen will. Chrome gibt es bislang nur in einer Beta-Version, die auch nur unter Android 4.0 Ice Cream Sandwich läuft. Auch die DigiTimes meint zu wissen, dass Asus der Hersteller des Nexus Tablets ist.