Google Pay: Bezahlen per Smartphone funktioniert jetzt auch mit PayPal

Supergeil !5
Bislang brauchte man für Google Pay eine Kreditkarte
Bislang brauchte man für Google Pay eine Kreditkarte(© 2018 CURVED)

Seit Juni 2018 können Nutzer in Deutschland per Google Pay mit dem Smartphone an der Kasse bezahlen. Allerdings brauchte es dafür eine Kreditkarte von einer kooperierenden Bank. Das ändert sich jetzt: Ab sofort könnt ihr euer PayPal-Konto mit dem Dienst verknüpfen.

Das Bezahlen mit dem Smartphone nimmt in Deutschland nur sehr langsam Fahrt auf: Apple Pay wurde zwar für 2018 angekündigt, bislang fehlt aber jede Spur von dem Dienst. Google Pay ist hierzulande seit Juni 2018 aktiv, funktioniert allerdings nur mit Kreditkarten von einer Handvoll Banken. Das ändert sich aber jetzt, denn ab sofort arbeitet Google mit PayPal, einem weiteren großen Bezahldienst, zusammen.

Für Google Pay reicht auch PayPal

Der Vorteil: Auf diese Weise könnt ihr auch ein in PayPal hinterlegtes Girokonto mit Google Pay verbinden und braucht keine Kreditkarte mehr. Dazu hinterlegt ihr euer PayPal-Konto einfach als Zahlungsmethode in der "Google Pay"-App. Im Hintergrund wird dann eine virtuelle Debit Mastercard erstellt, die die Verknüpfung zwischen den beiden Diensten möglich macht. Habt ihr die Verknüpfung abschlossen, könnt ihr euren Einkaufen an der Kasse im Supermarkt per Smartphone bezahlen.

Dazu haltet ihr euer Telefon dann einfach mit eingeschaltetem Display ans Kassenterminal. Ist der zu zahlende Betrag höher als 25 Euro, müsst ihr die Zahlung noch per Fingerabdruck oder mit der Eingabe des Display-Sperrcodes bestätigen. Eine Verbindung zum Internet ist in beiden Fällen nicht zwingend notwendig. Einzige Voraussetzung: Das Kassenterminal muss kontaktloses Bezahlen unterstützen. Außerdem braucht ihr ein Smartphone, auf dem mindestens Android 5.0 Lollipop installiert ist und das NFC unterstützt. Mit dem iPhone könnt ihr den Dienst nicht benutzen.


Weitere Artikel zum Thema
EMUI 9.1: Wann euer Huawei-Gerät das große Update bekommt
Michael Keller
Supergeil !8Auch das Huawei P30 Lite erhält das Update auf EMUI 9.1
Update trotz Android-Sperre: Huawei hat verkündet, welches Smartphone EMUI 9.1 zu welchem Zeitpunkt erhalten soll – und welche neuen Features kommen.
So will Google mit dem Pixel 4 für buntere Fotos sorgen
Lars Wertgen
Android Q kommt nicht nur auf das Google Pixel 4, sondern auch auf das Google Pixel 3XL (Bild)
Das Google Pixel 4 und Android Q rücken näher. Die Kombination aus neuer Hard- und Software dürfte euch deutlich lebhaftere Fotos bescheren.
Android Q noch 2019: Diese Xiaomi-Smart­pho­nes erhal­ten das Update
Michael Keller
Auch das Redmi K20 (aka Xiaomi Mi 9T) soll Android Q noch 2019 erhalten
Das Xiaomi Mi 9T ist dabei – und das Mi Mix 3 auch: Der Hersteller hat angekündigt, welche Smartphones das Update auf Android Q noch 2019 erhalten.