Google Photos: Die Foto-App mit unbegrenztem Speicherplatz ist da

Her damit !59
Google Photos steht für Android, iOS und im Web zur Verfügung.
Google Photos steht für Android, iOS und im Web zur Verfügung.(© 2015 Google)

Erinnert Ihr Euch noch an Picasa? Das war vor langer, langer Zeit Googles Konkurrenz zu Flickr - bis der Fotospeicherdienst ein Teil von Google+ wurde. Jetzt hat der Konzern sein Fotoangebot wieder aus dem sozialen Netzwerk gelöst und lockt mit unkomplizierter Bildbearbeitung und unbegrenztem Speicherplatz für Fotos.

Google Photos steht im Laufe des Tages unter photos.google.com und als Android- sowie als iOS-App zum Download bereit. Der Dienst soll die sichere und private Heimat für alle Eure Fotos und Videos sein und von überall erreichbar sein.

Leichter nach Fotos suchen

Google Photos will Euch mehr Übersicht über Eure vielen Fotos verschaffen und sortiert Eure Bilder nicht nur nach dem Aufnahmedatum. Zusätzlich erkennt die App Personen, Orte sowie Ereignisse und zeigt alle passenden Bilder in einer Übersicht an. Eine Suchfunktion darf natürlich nicht fehlen, die in der Demonstration auf der Keynote der Google I/O etwa die Fotos von einem Schneesturm oder einem Baseball-Spiel gefunden hat.

Google Photos zeigt Euch aber nicht nur Eure Bilder, sondern lädt auch zum Bearbeiten ein. Ihr könnt mit dem Dienst Collagen, Filme und mehr erstellen sowie simple Verbesserungen vornehmen. Der integrierte Assistent macht Vorschläge, was Ihr mit Euren Fotos und Videos machen sollt: eine Collage erstellen, Videos zusammenschneiden oder doch löschen. Die vorgeschlagenen Filme oder Collagen könnt Ihr natürlich vor der Fertigstellung noch bearbeiten.

Die Auswahl mehrere Bilder in Google Fotos ist denkbar einfach.
Die Auswahl mehrere Bilder in Google Fotos ist denkbar einfach.(© 2015 Google)

Die Bilder aus Google Photos könnt Ihr nicht nur über alle möglichen Apps mit Euren Freunden und der ganzen Welt teilen, sondern auch Bilder auswählen und einen Link erzeugen lassen, sodass Eure Kontakte sie sich anschauen können - und zwar ohne eine bestimmte App installiert zu haben oder sich mit einen Google-Account anmelden zu müssen.

Google verspricht eine unbegrenzte Speicherung von Bildern mit hoher Qualität. Eine Grenze für die Datenmenge gibt es nicht, aber Bilder dürfen nicht größer als 16 Megapixel sein, Videos dürfen maximal über eine Full-HD-Auflösung verfügen.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: 100 neue Poké­mon sind schon zu hören und bekom­men Kostüme
Jan Johannsen
Her damit !8Die Pokémon in Pokémon GO gibt es wohl bald in neuen Farben.
Findige Entwickler haben sich den Quellcode der Version 0.49.1 von Pokémon GO angeschaut und dabei die Tondateien der 100 neuen Pokémon entdeckt.
Nintendo Switch in "The Tonight Show": Jimmy Fallon zockt Probe
Marco Engelien
Her damit !5Jimmy Fallon darf das neue "Zelda" auf der Nintendo Switch testen.
Statt eines Promis war die Nintendo Switch die Attraktion in "The Tonight Show". Talkmaster Jimmy Fallon durfte das neue "Zelda" probespielen.
Nintendo Switch: GameCube-Emula­tor soll eben­falls an Bord sein
Die Nintendo Switch kann auch als Handheld genutzt werden
Klassiker auf der Nintendo Switch zocken: Auf der kommenden Konsole sollen angeblich auch GameCube-Spiele emuliert werden können.