Google Pixel 5 Leak zeigt: Es wird wohl kein High-End-Flaggschiff

Das Google Pixel 5 wird wohl keinen High-End-Prozessor bekommen.
Das Google Pixel 5 wird wohl keinen High-End-Prozessor bekommen.(© 2020 Google)

Nachdem wir das mutmaßliche Google Pixel 4a bereits in einem YouTube-Video bewundern durften, verrät die Kamera-App des Smartphones nun angeblich einige Specs des Google Pixel 5. Demnach wird dieses kein Flaggschiff.

In der letzten Woche präsentierten wir euch Bilder des mutmaßlichen Google Pixel 4a, von denen ein Facebook-Nutzer Screenshots gemacht und ins Netz hochgeladen hatte. Außerdem gab ein YouTube-Video des Vloggers TecnoLike Plus Aufschluss über mögliche Daten des Google-Smartphones.

Dieser Vlogger war es auch, der 9To5Google einen Einblick in die Vorabversion der Google Camera-App des im Video gezeigten Prototyps vom Pixel 4a gewährte. Im App-Code wird das Pixel als „photo_pixel_2020_midrange_config" beschreiben, was laut 9To5Google darauf schließen lässt, dass es sich hier um Googles Mittelklasse-Telefon für 2020 handelt.

Code in Kamera-App lässt auf Specs des Pixel 5 schließen

Die Redakteure fanden außerdem den Eintrag „photo_pixel_2020_config". Sie vermuten, dass sich dieser auf das Google Pixel 5 bezieht, das im Herbst vorgestellt werden soll. Im letzten Jahr habe sich der Eintrag „photo_pixel_2019_config“ auf das Pixel 4 und der Eintrag „photo_pixel_2019_midrange_config“ auf das Pixel 3a bezogen.

Beim Dekompilieren der Google Camera 7.4-App fand 9To5Google in deren Code bereits Hinweise auf eine Kamera mit Teleobjektiv beim Pixel 4a. Auch beim Pixel 5 sei das Vorhandensein eines Teleobjektivs nicht ausgeschlossen.

Diesen Codenamen trägt das Pixel 5

Bereits im Januar sind die Codenamen "Redfin" und "Bramble" in einem Code aufgetaucht, den Google veröffentlicht hat. Google versieht jedes seiner Smartphones mit einem Codenamen, unter dem das Gerät dann auch in den Codes der System- und Anwendungs-Dateien des Smartphones wiederzufinden ist.

Der Name "Bramble" fand sich nun auch in der Kamera-App des Pixel 4a wieder und soll angeblich für das Pixel 5 stehen. Die Geräte hinter den Decknamen "Redfin" und "Bramble" sollen den Code-Angaben nach von einem Snapdragon 765G-Prozessor mit 5G-Unterstützung angetrieben werden – einem Mittelklasse-Prozessor also.

Nur ein Snapdragon 765G-Prozessor – dafür günstiger?

In Geekbench-Tests schneiden Handys mit dem Snapdragon 765G etwa 30 bis 50 Prozent schlechter ab als vergleichbare Handys, die mit dem Qualcomm Snapdragon 865 ausgestattet sind, was ein weiteres Indiz dafür wäre, dass wir es beim Google Pixel 5 nicht mit einem Smartphone mit echtem Flaggschiff-Charakter zu tun haben werden.

Ein Google-Smartphone, das die guten Kamera-Eigenschaften der Pixel-Handys mit der Hardware-Ausstattung eines High-End-Gerätes verbindet, wird es also wohl auch in diesem Jahr wieder nicht geben. Eigentlich kein Wunder:  Googles Philosophie bei der Vermarktung seiner Geräte war bislang, seinen Kunden ein verhältnismäßig hochwertiges Smartphone zu einem erschwinglichen Preis zu bieten.

Bei den bislang geleakten Daten handelt es sich nur um Vermutungen und Ableitungen aus App-Codes. Was würdet ihr euch vom Google Pixel 5 erhoffen? Antwortet und auf Facebook oder schreibt an Redaktion@Curved.de.


Weitere Artikel zum Thema
Riesen-Leak zum Google Pixel 4a: Lohnt sich das Mittel­klasse-Modell?
Christoph Lübben
Hier zu sehen: Das Google Pixel 4. Das Pixel 4a wird sich wohl an diesem Design orientieren – aber bei der Kamera abspecken.
Das Google Pixel 4a soll im Jahr 2020 die Mittelklasse aufmischen. Aber könnte das gelingen? Ein Leak nennt nun alle wichtigen Details zum Handy.
Google Stadia: Gratis mit allen Premium-Featu­res zocken
Michael Keller
Google Stadia läuft auch auf Smartphones und Tablets mit Android oder iOS
Google Stadia kostenlos testen: Ab sofort könnt ihr den Dienst zum Streamen von Spielen für zwei Monate gratis ausprobieren.
Pixel Buds 2: Steht Release der smar­ten Kopf­hö­rer endlich bevor?
Michael Keller
Google Pixel Buds Preis-Leak
Die Pixel Buds 2 stehen vor der Tür: Offenbar könnte der Release der Kopfhörer von Google noch im Frühling 2020 erfolgen.