Bestellhotline: 0800-0210021

Google Pixel 5a kommt doch: Launch im Herbst 2021

Google Pixel 4a 5G
Pixel 4a 5g Kamera Hole (© 2020 CURVED )
9
Update
profile-picture

12.04.21 von

Christoph Lübben

Update (12. April 2021, 11:41 Uhr): Leaker Jon Prosser hat sich wieder mal geirrt: Das Google Pixel 5a 5G wird doch kommen, wie der Hersteller laut 9to5Google bestätigt hat. Einem Unternehmenssprecher zufolge werde das Handy noch 2021 in den USA und Japan verfügbar sein. Die Vorstellung werde zu einem ähnlichen Zeitpunkt im Jahr erfolgen wie damals beim Vorgängermodell. Das spricht für eine Enthüllung im August. Unklar ist, ob das Pixel 5a 5G auch nach Deutschland kommt. Zumindest zu Beginn wird die Verfügbarkeit anscheinend auf die USA und Japan beschränkt sein.

Ursprünglicher Artikel:

Aus und vorbei: Eigentlich wollte Google mit dem Pixel 5a den nächsten Preisknaller nach dem 2020 erschienenen Pixel 4a enthüllen. Neuen Informationen zufolge wird das Smartphone aber nun gar nicht mehr in den Handel gelangen. Damit könnte das Google-Handy das erste große Opfer eines Problems sein, das die Technik-Welt schon länger fest im Griff hat.

Für die Google I/O 2021 Mitte Mai stand Gerüchten zufolge auch die Enthüllung des Pixel 5a auf dem Plan. Laut dem stets gut informierten Leak-Experten Jon Prosser hat der Suchmaschinenriese die Präsentation des Smartphones nun allerdings gestrichen. Das Gerät wird demnach nicht in den Handel kommen, stattdessen bleibt der Vorgänger Pixel 4a weiterhin erhältlich. Android Central bestätigte dies bereits und beruft sich auf zwei eigene Tippgeber aus dem Google-Dunstkreis, die lieber anonym bleiben wollen.

Weltweite Chip-Knappheit immer größeres Problem

Das Ende des Google Pixel 5a sei allerdings aus einem eher traurigen Grund gekommen: aufgrund der weltweiten Chip-Knappheit, die noch immer anhält. Also die Ursache, wegen der auch die PS5 und PC-Grafikkarten in geringeren Stückzahlen produziert werden. Und weshalb auch Chipsatz-Hersteller Qualcomm lange Lieferzeiten angeben soll.

Bislang waren uns nur große Produktionsverzögerungen durch die weltweite Chip-Knappheit bekannt. Aber erst jetzt hören wir davon, dass ein Hersteller die Einführung eines neuen Produktes deshalb komplett kippt. Offenbar spitzt sich das Problem dadurch ein Stück weit mehr zu.

Wer ist von der Knappheit betroffen? Und wie kam es dazu?

Hier sind einige Hintergrundinfos zum Thema:
  • Betroffen von der Chip-Knappheit sind viele Branchen. Denn Chips kommen bekanntlich nicht nur in Smartphones, Computern und Spielekonsolen zum Einsatz. Auch die Automobilindustrie leidet beispielsweise unter der Knappheit. An einigen Orten stehen die Produktionsbänder deshalb sogar stellenweise still.
  • Laut der Zeit haben mehrere Gründe zur Knappheit geführt. Darunter auch die gestiegene Nachfrage an Computern und Smartphones zu Beginn der Corona-Krise im Jahr 2020. Für viele Nutzer markiert dieser Zeitpunkt nämlich auch den Beginn einer langen Homeoffice-Phase. Und dadurch war der Bedarf an Chips auch höher als gewöhnlich.
  • Gleichzeitig verringerte sich wohl die Nachfrage an neuen Fahrzeugen – nur um plötzlich später im Jahr wieder zu steigen und so einen noch höheren Chip-Bedarf zu erzeugen. Die Hersteller orderten deshalb zuerst weniger Chips, später dann mehr. Aber zu dem Zeitpunkt waren die Kapazitäten der Fabriken anderweitig verplant. Die Nachfrage an Chips damit höher als das Angebot.
  • Die Fabriken, die für den Nachschub an Mikrochips sorgen, standen während der Corona-Krise teilweise still oder produzierten mit verringerter Kapazität. Auch das führte zur Knappheit.

Google Pixel: Neuer Versuch im Herbst?

Das Ende des Google Pixel 5a dürfte aber nicht heißen, dass wir in diesem Jahr gar kein neues Smartphone des Suchmaschinenriese mehr zu sehen bekommen. Das Google Pixel 6 soll für den Herbst 2021 immer noch geplant sein. Hierfür will das Unternehmen sogar wie Apple auf einen eigenen Chip als Antrieb setzen. Sofern Google in den nächsten Monaten überhaupt die Möglichkeit hat, annähernd genug Chips für den Launch zu produzieren.

Die Pixel-Smartphones zeichneten sich – egal ob Flaggschiff oder Mittelklasse – bislang durch ausgezeichnete Kameras aus. Was wäre also ein Jahr ohne neues Google-Smartphone, das sich mit den Handys von Xiaomi, Samsung, Oppo, Huawei und Apple anlegt?

Redmi Note 10 5G mit EarbudsBasic 2 Schwarz Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Redmi Note 10 5G
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
+ EarbudsBasic 2
mtl./24Monate: 
12,99
einmalig: 
13,00 €
zum shop
Redmi Note 10 Pro Blau Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Redmi Note 10 Pro
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
15,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema