Google Pixel Buds 2 endlich erhältlich – und schon wieder vergriffen

Her damit9
Die Google Pixel Buds 2 sind nun verfügbar.
Die Google Pixel Buds 2 sind nun verfügbar.(© 2020 Google)

Vorgestern verkündete Google endlich den US-Marktstart der zweiten Generation seiner Pixel Buds. Dann gingen sie in den Handel, doch heute sind die 179 US-Dollar günstigen Bluetooth-In-Ears schon wieder ausverkauft.

Google hatte die neuen Pixel Buds bereits im Oktober des letzten Jahres für das Frühjahr 2020 angekündigt. Nachdem einige Online-Stores die Buds in den vergangenen Monaten bereits fälschlicherweise als vorbestellbar gelistet hatten, sind sie seit vorgestern tatsächlich in den USA erhältlich.

Theoretisch zumindest, denn einen Tag nach dem Verkaufsstart waren die Pixel Buds bei allen US-ansässigen Einzelhändlern nicht mehr vorrätig oder werden dort nur noch mit starker Verzögerung ausgeliefert.

Wieder nur die Warteliste für die Pixel Buds

Obwohl die Buds in den USA lediglich im Farbton Weiß angeboten wurden, waren alle vorhandenen Exemplare am Nachmittag offenbar verkauft und der Bestell-Button im Google Store sprang wieder auf "In Warteliste eintragen". Wenn ihr euch auf der deutschsprachigen Seite des Google Stores bereits über die Pixel Buds informiert habt oder sie vorbestellen wolltet, dürftet ihr mit jenem Button bestens vertraut sein.

Auch bei Einzelhändlern wie Best Buy oder Verizon sieht die Lage nicht besser aus. Dort werden Kunden damit vertröstet, dass bald neue Exemplare der 179,99 US-Dollar (etwa 166 Euro) teuren In-Ears geliefert werden oder – im Falle von Verizon – auf den 22. Mai als Lieferdatum verwiesen.

Erste "True Wireless Pixel Buds"

Im vorletzten Jahr gingen die ersten Pixel Buds von Google in den Handel. Diese waren, anders als die aktuelle Version, durch eine Kordel miteinander verbunden. Die neuen Buds kommen komplett kabellos daher und sollen neben Weiß später auch in Schwarz oder in den Pastelltönen Rosa und Hellblau erhältlich sein.

Aufgrund der berührungsempfindlichen Oberfläche der Buds und ihrer Unterstützung des Google Assistenten könnt ihr sie während des Outdootrainings bedienen oder Sprachbefehle eingeben, ohne dass ihr dazu erst euer Handy aus der Tasche nehmen müsst. Sie gelten als direkter AirPods-Konkurrent, beziehungsweise könnten die perfekten Kopfhörer für Android-Smartphones sein.

Durch Berührung bedienbar

Einmaliges Tippen auf die Oberfläche der Ohrstöpsel lässt den Music Player zwischen Wiedergabe und Pause wechseln. Via Doppeltipp springt ihr zum nächsten Musiktitel, lehnt Anrufe ab oder stoppt den Google Assistenten.

Durch dreimaliges Tippen gelangt ihr zum vorherigen Titel und durch das Wischen nach hinten verringert ihr die Lautstärke. Möchtet ihr den Assistenten wieder aktivieren oder eure Benachrichtigungen checken, haltet ihr euren Finger eine Weile auf den Ohrstöpsel.

Google scannt tausende von Ohren

Für eine gute Passform der Pixel Buds hat Google nach eigener Angabe tausende von Ohren als Referenz gescannt und ein Dreipunkt-Ankersystem mit einem Stabilisierungsbogen entwickelt, um die Stöpsel auch dann, wenn es beim Training mal holprig wird, sicher und bequem in den Ohren zu halten.

Zur besseren Hygiene der wasser- und schweißbeständigen Kopfhörer sind die Soft-Fit-Polster austauschbar. Eine kleine Öffnung an der Unterseite der Buds sorgt dafür, dass ihr mitbekommt, was um euch herum vor sich geht.

Wann kommen die Pixel Buds 2 nach Deutschland?

Wann und in welchen Farben die zweite Generation der Pixel Buds in Deutschland erhältlich sein wird, steht derzeit noch in den Sternen. Auf der deutschsprachigen Shop-Seite von Google werden sie derzeit nur in Weiß gelistet und auch hier könnt ihr euch nach wie vor nur in die Warteliste eintragen.

Wahrscheinlich ist, dass Google zunächst seine bereits wartenden Kunden und Einzelhändler in den USA abarbeitet, bevor wir in den Genuss der In-Ears kommen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 4a XL: Wieso wurde dieses Schmuck­stück einge­stampft?
Michael Keller
Smart9Das Pixel 4 (Bild) bekommt leider keinen Maxi-Ableger
So hätte das Google Pixel 4a XL ausgesehen: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die das Design des Maxi-Smartphones preisgeben.
Google geht auf Gamer zu: Habt ihr dieses coole Android-Feature schon?
Francis Lido
Gerade Nutzer von Gaming-Smartphones (Bild) dürften sich über das Feature freuen
Ein neues Gaming-Feature befindet sich im Anflug auf den Google Play Store. Einige Android-Nutzer können es schon ausprobieren.
Google Pixel 4a: Release um Monate verscho­ben - Angst vor dem iPhone SE?
Michael Keller
Her damit13Auf den Ableger des Google Pixel 4 (Bild) müssen wir noch eine Weile warten
Verschiebt Google den Release des Pixel 4a? Angeblich ist das neue Smartphone des Suchmaschinenriesen fertig – aber es erscheint nicht.