Google Pixel: Kamera ist neuer Spitzenreiter im DxOMark-Test

Google hat am Abend des 4. Oktobers das Pixel aus dem Sack gelassen. Das neue Smartphone soll mit vielen Features wie Googles Assistenz-KI glänzen, doch auch die Kamera hat offenbar einiges zu bieten: Wie während der Präsentation verraten wurde, belegt das Google Pixel den neuen Spitzenplatz im Smartphone-Ranking des renommierten DxOMark-Kameratests.

Erst zum Ende der Präsentation wurde das Google Pixel in der Rangliste von DxOMark angezeigt, doch genau, wie Google es zuvor angekündigt hat, belegt die 12,3-Megapixel-Kamera des Smartphones nun mit einer Wertung von 89 Punkten den Thron in dem Kameratest. Damit liegt es einen Punkt vor dem HTC 10, dem Samsung Galaxy S7 Edge und dem Sony Xperia X Performance, die sich nun den zweiten Platz teilen.

Pixel Bilderfolge und HDR Plus

Features, mit denen die Kamera des Google Pixel-Smartphones besonders glänzen soll, sind zum Beispiel die Pixel Bilderfolge und HDR Plus. Ist erstere Funktion aktiviert, fängt die Kamera eine ganze Serie von Bildern ein und wählt selbstständig mithilfe der "Google Intelligence" das beste Foto aus. HDR Plus ist standardmäßig aktiviert und generiert aus mehreren besonders schnell geschossenen Aufnahmen mit verschiedenen Belichtungseinstellungen ein optimiertes Foto.

Zu den Stärken, die DxO hervorhebt, zählen zudem die hohe Detailgenauigkeit mit vergleichsweise wenig Bildrauschen selbst bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Auch liefert die Kamera des Google Pixel offenbar eine genaue Belichtung mit guten Kontrasten und einem ebenso guten Weißabgleich. Neben einem schnellen Autofokus sollen auch exzellente Resultate im Videotest für die hohe Bewertung des Smartphones gesprochen haben. Wir sind gespannt darauf, die Kamera selbst auszuprobieren.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge2
Peinlich !22Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.