Google Pixel: Update soll Probleme beim Aufwecken per Double-Tap beheben

Unfassbar !6
Das lang erwartete Feature zum Aufwecken des Pixel XL scheint nicht immer zu funktionieren
Das lang erwartete Feature zum Aufwecken des Pixel XL scheint nicht immer zu funktionieren(© 2016 CURVED)

Google-Manager verspricht ein neues Update für das Google Pixel und das Pixel XL: Mit der Aktualisierung auf Android 7.1.1 Nougat ist ein Feature auf die beiden Vorzeigemodelle gekommen, auf das sich viele Nutzer gefreut haben: Double-Tap-To-Wake. Doch offenbar stört ein Bug die praktische Funktion.

So haben viele Besitzer des Google Pixel oder Pixel XL beklagt, dass die Funktion zum Aufwecken des Smartphones nicht immer zufriedenstellend funktioniert, berichtet 9to5Google. Eigentlich ist das Feature dazu gedacht, um beispielsweise kurz nachsehen zu können, ob neue Nachrichten eingegangen sind, wenn das Display ausgeschaltet ist. Vor allem mit dem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Pixel ist dies praktisch, wenn das Smartphone auf dem Tisch liegt.

Ein Trick kann helfen

Was genau die Ursache für den Fehler ist, wird laut Google derzeit untersucht. Einigen Nutzern zufolge soll das Problem auf dem Google Pixel vor allem dann auftreten, wenn der Doze Modus aktiviert ist, der die Akkulaufzeit des Gerätes verlängert. So soll es erforderlich sein, das Smartphone zu bewegen, bevor Double-Tap-To-Wake funktioniert. Damit ist der Nutzen dahin, wenn das Pixel zum Beispiel auf einem Tisch liegt und der Besitzer nur kurz den Eingang von Nachrichten checken möchte.

Im Produkte-Forum von Google hat nun ein Mitarbeiter versichert, dass sich das Unternehmen des Bugs bewusst sei und an einer Lösung arbeite. Nutzer sollen Fehler melden, damit die Erfahrungen in die Entwicklung des kommenden Updates einfließen könnten. Derweil kann laut 9to5Google ein einfacher Workaround helfen: Offenbar tritt der Bug vor allem dann auf, wenn das Display des Google Pixel zwar ausgeschaltet, aber noch nicht gesperrt ist. Demnach müsst Ihr die Verzögerung bis zum Sperren des Bildschirms auf das Minimum einstellen, um den Zeitraum, in dem Double-Tap-To-Wake nicht funktioniert, möglichst kurz zu halten.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller5
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.