Google Play Store im Kampf gegen App-Fälscher

Naja !7
Google Play Store_2014
Google Play Store_2014(© 2014 CURVED)

Flappy Birds? Clumsy Birds? Floppy Bird von von Thanatos oder von Birds and Birds? Der Google Play Store quillt über vor meist weniger guten Kopien erfolgreicher Apps. Google hat endlich ein Patent dagegen: ein neuer Sicherheits-Check, der automatisch diese "Fälschungen" erkennt.

Torrent Freak entdeckte jetzt die Googles Patent-Anmeldung aus dem Sommer 2013, die eine Methode beschreibt, dies in Zukunft zu unterbinden. Bei der von Google vorgeschlagenen Methode erhalten Apps eine Bewertung ihrer Ähnlichkeit bezüglich der Programmstruktur. Dieser Prozess muss äußerst komplex sein, da viele Open-Source-Projekte in Teilen öffentlich zugängliche Prozessfunktionen nutzen. Mittels mehrerer Filter könnte die Software dann einen Vergleich zweier Apps vornehmen und so Klone automatisch aufspüren – wenn die Übereinstimmungen zu groß sind.

Frühjahrsputz im Play Store?

Wann genau die Funktion in den Play Store übernommen wird, ist derzeit noch unklar, zumal auch keine Infos über Googles Fortschritt bei der Umsetzung des Patents vorliegen. Klon-Apps sind nicht nur in Googles relativ offenem Play Store ein Problem: Auch Apple App Store und Microsofts Windows Store haben einen gewissen Anteil an redundanten und nutzlosen Programmen im Download-Angebot. Der Play Store ist allerdings mit seiner extrem offenen Struktur weit anfälliger als die Konkurrenz, wie auch die Möglichkeit betrügerische Apps hochzuladen zuletzt anhand von Virus Shield aufzeigte.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Darum ist der Messen­ger Lite der bessere Face­book Messen­ger
Jan Johannsen
Links der Facebook Messenger und rechts der Messenger Lite.
Der Facebook Messenger wurde mit der Story-Funktion nach Meinung vieler Nutzer unbrauchbar. Mit dem Messenger Lite naht Rettung von Facebook selbst.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.