Google Play Store zeigt nun App-Werbung in den Suchergebnissen

Weg damit !19
Eine kleine "Ad"-Flagge unterscheidet die App-Werbung vom Rest
Eine kleine "Ad"-Flagge unterscheidet die App-Werbung vom Rest(© 2015 Google, CURVED Montage)

Die Werbefreiheit im Google Play Store hat ein Ende: Ganz oben in der Ergebnisliste Eurer Suche muss nicht immer die beste App stehen. Neuerdings können sich App-Anbieter hier einkaufen und Werbung für ihre Software im Play Store platzieren.

Die beworbenen Apps sehen den eigentlichen Suchergebnissen zum Verwechseln ähnlich. Einzig eine winzige Kennzeichnung hebt sie ab: eine kleine, gelb hinterlegte Flagge mit der Beschriftung "Ad". Hierzulande dürfte dort dann "Werbung" stehen, was die Kennzeichnung größer und damit auffälliger machen würde.

Augen auf beim App-Kauf

Play Store Search Ads
App-Werbung im Play Store(© 2015 Google)

Es wird in Zukunft also häufiger vorkommen, dass die erstgenannte App Eurer Play Store-Suche nicht diejenige ist, die Googles Suchalgorithmus Euch eigentlich empfehlen würde – sondern Werbung. Das ist aber halb so wild, denn die Funktion basiert auf Googles AdWord-Dienst, sodass die App-Werbung durchaus auch zu Eurer eigentlichen Suchanfrage passen dürfte. Es macht die Play Store-Kampagnen nämlich auch für die Anzeigenkunden attraktiver, wenn Ihre Werbung nur denjenigen Nutzern gezeigt wird, die sich vermutlich auch dafür interessieren – und darauf basiert Googles Geschäftsmodell ja weitgehend.

Das Feature wurde nach seiner Ankündigung im Februar bereits mit einigen ausgewählten Partnern getestet. Nun verkündete Google, dass die Play Store-Werbekampagnen für alle Interessenten zugänglich gemacht werden – und damit auch mehr Kunden erreichen dürften.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram-Update bringt IFTTT-Support und lässt Euch wich­tige Chats anhef­ten
Michael Keller
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen
Telegram hat ein Update erhalten. In der neuen Version könnt Ihr in dem Messenger unter anderem Chats an den oberen Rand der Liste pinnen.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Huawei Honor Magic: Hoher Preis für Mi Mix-Konkur­ren­ten erwar­tet
Christoph Groth
Naja !5Das nächste Honor-Smartphone nach dem Honor 8 ist womöglich zum Premium-Preis erhältlich
Mit dem Mi Mix-Konkurrenten Honor Magic geht das Unternehmen wohl neue Wege: Voraussichtlich wird das Konzept-Smartphone teurer als bisherige Geräte.