Google Präsentationen: Slide-App nun auch für iOS

Mit Google Präsentationen lassen sich nun auch unter iOS kostenlos Vortragsmaterialien bearbeiten
Mit Google Präsentationen lassen sich nun auch unter iOS kostenlos Vortragsmaterialien bearbeiten(© 2014 Google, CURVED Montage)

Der Name ist Programm. Mit der neuen Google Präsentationen-App für iOS-Geräte lassen sich nun auch auf iPhones oder iPads Folien für Vorträge erstellen und bearbeiten.

Nachdem bereits seit einigen Wochen Google Docs und Google Tabellen zum Download bereitstehen, hat das Unternehmen jetzt auch die kostenlose App zum Erstellen von Präsentationen unter iOS veröffentlicht. Damit tritt Google mit seiner Software in direkte Konkurrenz zu den Programmen Keynote von Apple und Powerpoint von Microsoft. Außerdem wird auch die Release-Politik weitergeführt, bei der einzelne Disziplinen der Google Drive-App zusätzlich als separate Software angeboten werden. Für Android Geräte ist Google Präsentationen ebenfalls erhältlich.

Google Präsentationen funktioniert auch offline

Die neue Google Drive-Auskopplung lässt Euch nun nicht nur Präsentationen auf iOS-Geräten anfertigen, sondern auch bestehende bearbeiten, die beispielsweise per Webanwendung oder auf einem anderen Gerät erstellt wurden. Zudem ist es möglich, Folien freizugeben, so dass andere Anwender diese bearbeiten können. Nutzer von Microsofts Powerpoint können ihre bisherigen Dateien nicht nur innerhalb der App öffnen, sondern auch bearbeiten und speichern.

Für die Synchronisation einer Präsentation ist zwar eine Internetverbindung nötig, doch lässt sich mit der Software auch ohne Netzanbindung arbeiten. Komfortabel ist zudem, dass alle Arbeitsfortschritte sofort und automatisch gespeichert werden, und dass sich fertige Präsentationen auch direkt vom iOS-Gerät aus vorführen lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 8X erhält Update auf Android Pie
Christoph Lübben
Das Honor 8 erhält nicht nur Android Pie, sondern auch EMUI 9
Für das Honor 8X rollt eine Aktualisierung aus: Das Smartphone bekommt die Benutzeroberfläche EMUI 9 – und damit Android Pie.
Google Stadia: Preis, Spiele und mehr – was wir bereits wissen
Francis Lido
Mitte März 2019 hat Google Stadia vorgestellt
Die Enthüllung von Google Stadia hat hohe Wellen geschlagen. Unser Überblick verrät, was bisher über den Spiele-Streaming-Dienst bekannt ist.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.