Google Street View: Trekker-Kameras auf den Philippinen

Trekker statt Autos: Google Street View geht neue Wege.
Trekker statt Autos: Google Street View geht neue Wege.(© 2014 Youtube/GooglePhilippines)

Auch die Philippinen sollen nun in den Googledienst Street View integriert werden: Mit speziellen Trekker-Kameras, die an Rucksäcken befestigt werden können, entstehen derzeit Aufnahmen des Inselstaates. Damit soll Stück für Stück das gesamte Archipel in Südostasien in Bildern eingefangen werden, damit auch dieser Teil der Welt in Google Street View virtuell begehbar wird.

Google auf Mithilfe angewiesen

Erste Ansichten der Trekker-Kamera aus der Hauptstadt Manila sind in einer Preview veröffentlicht worden. Die Befestigung des Aufnahmegeräts am Rucksack ermöglicht es, Straßenzüge und Gebäude aufzunehmen, die von den bislang für die Street-View-Aufnahmen eingesetzten Google-Autos nicht erreicht werden können. Für die Vorschau wurde zum Beispiel die alte Festungsstadt Intramuros fotografiert, die im Zentrum Manilas liegt. In dem Youtube-Video ist außerdem eine der Trekker-Kameras selbst zu sehen, die 360-Grad-Bilder der Umgebung aufnimmt.

Für die weitere Erschließung der mehr als 7.000 Inseln der Philippinen ist Google auf Mithilfe angewiesen. Um diese zu ermöglichen, hat das Unternehmen Rucksäcke mit den Trekker-Kameras bereitgestellt, die von Helfern ausgeliehen werden können. Ob Google dabei eher auf die Unterstützung durch Einheimische oder Touristen setzt, ist nicht bekannt. Die Mobilität der Rucksack-Kameras ermöglicht zudem auch Aufnahmen in weiteren bislang nicht von Google Street View erschlossenen Teilen der Erde.


Weitere Artikel zum Thema
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen4
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.
Einkau­fen per WhatsApp: Online-Super­markt Ally­ou­nee­dFresh macht's möglich
Guido Karsten
AllyouneedFresh YouTube
Bei AllyouneedFresh kann man jetzt auch per WhatsApp einkaufen. Die Lieferung erhaltet Ihr am nächsten Tag.
Char­lot­tes­ville: So gehen Apple, Spotify und Co. gegen rech­ten Hass vor
Jan Johannsen
Supergeil !6Proteste gegen die "Unite the right"-Kundgebung am 12. August in Charlottesville, Virginia.
Der Anschlag von Charlottesville und Trumps Reaktion rütteln die gesamte US-Techbranche auf.