Google-Suche macht Euer Smartphone zur Wasserwaage

Auch auf dem iPhone soll die Google-Suche im Chrome-Browser die Wasserwaagen-Funktion ermöglichen
Auch auf dem iPhone soll die Google-Suche im Chrome-Browser die Wasserwaagen-Funktion ermöglichen(© 2015 CURVED Montage)

Spezielle Funktion in der Google-Suche: Der Suchmaschinenkonzern beweist immer wieder Humor und überrascht mit einer Menge an skurrilen Features – die nur über spezielle Suchworte abgerufen werden können. Eine nun entdeckte Funktion könnte sich aber besonders für Smartphone-Besitzer als nützlich erweisen. Allerdings scheinen nicht Anwender aus allen Regionen davon zu profitieren.

Offenbar enthält die Google-Suche im Browser von Android 5.1 oder höher eine eingebaute Wasserwaagen-Funktion, die sich mit den Suchworten "Bubble Level" starten lässt, wie Android Police herausgefunden hat. Danach soll im Browser eine Ellipse erscheinen, die wohl der Luftblase in einer Wasserwaage gleichen soll. Je nachdem wie das Smartphone geneigt wird, wandert die Luftblase nach links oder rechts.

Google-Wasserwaage wohl nicht besonders genau

Allerdings soll diese Web-App nicht besonders genau arbeiten, was wohl auch an der langsamen Programmierschnittstelle liegt. Dennoch könnte diese Funktion zumindest im Notfall eine Wasserwaagen-App ersetzen, die Ihr sonst extra herunterladen müsst.

Übrigens soll der Trick auch auf Geräten wie dem iPhone 6s funktionieren – vorausgesetzt, Ihr nutzt Googles eigenen Chrome-Browser. In einem Test mit einem iPhone 6 Plus konnten wir die Wasserwaagen-Funktion allerdings nicht hervorzaubern, was möglicherweise daran liegen könnte, dass dieses Feature zumindest für das iPhone nicht in allen Ländern verfügbar ist. Diejenigen unter Euch, die kein Glück dabei haben, könnte die Eingabe der Suchworte "find chuck norris" zumindest zum Schmunzeln bringen.


Weitere Artikel zum Thema
Über Google Fotos könnt ihr ab sofort Foto­bü­cher bestel­len
Lars Wertgen1
In Google Fotos sammelt ihr eure aufgenommenen Bilder
Google versucht sich analog: Über Google Fotos erstellt ihr künftig klassische Fotobücher.
Android Auto und Apple CarPlay im Vergleich
Francis Lido
Apple CarPlay auf dem Alpine iLX 700
Apple CarPlay vs. Android Auto: Wir vergleichen die beiden In-Car-Systeme miteinander und erklären euch deren Funktionsweise.
Google erfasst euren Stand­ort auch ohne Einver­ständ­nis: Das könnt ihr tun
Marco Engelien1
Die Google-Suche, weiß wo ihr seid.
Auch ohne den aktivierten Standortverlauf weiß Google, wo ihr euch befindet. Wie ihr die Aufzeichnung endgültig abschalten könnt, lest ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.