Suche, Maps und Co.: Google updatet seine Android-Apps

Im Play Store warten gleich sechs Google-Apps in neuen Versionen
Im Play Store warten gleich sechs Google-Apps in neuen Versionen(© 2014 CURVED)

Beim allwöchentlichen Update-Mittwoch hat Google wieder einige Android-Apps mit Verbesserungen und kleinen Neuerungen bedacht. Im Zuge dessen wurden Maps, Youtube, die Suchmaschinen-App, die Chrome Beta und die Chromecast-App, sowie Google Translate und Wallet auf den neusten Stand gebracht.

Wie so oft, beschränkt sich ein guter Teil der Updates auf Fehlerkorrekturen und kleinere Design-Verbesserungen – aber nicht nur, auch einige Neuerungen kommen bei der Update-Runde herum. Google Maps beispielsweise verrät Euch neuerdings auch kommende Veranstaltungen zu Euren Suchergebnissen. Verwendet Ihr Euer Smartphone mithilfe der App als Navigationsgerät, spart Google Maps in Version 7.7 etwas Strom: Die Anwendung dimmt das Display, solange Ihr ohnehin nur geradeaus fahren müsst, und dreht die Leuchtkraft erst mit der nächsten Anweisung wieder auf.

Viele kleine Verbesserungen

Googles Suchmaschinen-App wurde mit dem jüngsten Update in diversen Detailaspekten verbessert. Die Bildersuche bekommt beispielsweise um zwei hilfreiche Buttons, die Ihr aus der Suche am Computer kennen dürftet: In der Bildansicht habt Ihr nun auch auf Eurem Android-Gerät die Möglichkeit, direkt die Webseite zum gefundenen Bild zu besuchen, oder es im Browser aufzurufen. Zudem wurden die Infokarten zu Euren Suchergebnissen überarbeitet und mit mehr Details ausgestattet, beispielsweise die Anzeige der Aktienkurse bei der Suche nach Firmennamen. Das Spracherkennungs-Feature der Suche hat nun auch ein eigenes Untermenü, in dem das Kommando zur Suchfunktion auf dem Home Screen abgeschaltet werden kann, während es in der App selbst weiterhin aktiv bleibt.

Der Rest fällt unter die Kategorie Kleinkram: Die Youtube-App bietet in Version 5.5.27 endlich die Möglichkeit, direkt auf Kommentare unter Videos zu antworten, darüber hinaus gibt es einige kleinere Änderungen bei der Benutzeroberfläche. Der App zum Google Übersetzer wurden indes 13 neue Sprachen zur Handschrift-Erkennung hinzugefügt. Google Wallet bekam ein neues Untermenü spendiert, in dem Online-Käufe übersichtlich veranschaulicht werden. Bei der Chrome Beta und der Chromecast-App schließlich beschränken sich die Updates auf Bugfixes und kleinere optische Anpassungen.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Diese Tools zeigen Euch, wie genau Face­book Nutzer­pro­file erstellt
Stefanie Enge
Data Selfie erstellt Persönlichkeitsprofile anhand der Facebook-Nutzung
Zwei Browser-Erweiterungen belegen eindrucksvoll, was Facebook über Euch trackt – selbst wenn Ihr das Social Network nur passiv nutzt.
Neue Bilder vom Galaxy Tab S3 bestä­ti­gen S Pen und Laut­spre­cher von AKG
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Galaxy Tab S3 ist das Logo von AKG zu sehen
Samsungs nächstes High-End-Tablet wurde kurz vor Beginn des MWC 2017 erneut Ziel eines Leaks. Die Bilder verraten uns mehr über die verbauten Speaker.