Google-Suche wird auf dem Smartphone ab sofort einfacher

Google zeigt künftig die Such-Historie an
Google zeigt künftig die Such-Historie an(© 2018 CURVED)

Die Google-Suche ist um ein spannendes Feature reicher: Sowohl in der App als auch in der mobilen Version bekommt ihr Ergebnisse angezeigt, die noch mehr auf euch zugeschnitten sind. Ihr könnt Suchen speichern und verwalten.

Google führt nun die sogenannten Aktivitätskarten ein, wie das Unternehmen auf dem Blog The Keyword bekannt gibt. Diese tauchen unter anderem auf, wenn ihr wiederholt nach denselben Begriffen sucht oder über Google wiederholt zur selben Zielseite gelangen möchtet. Klappt ihr sie auf, dann seht ihr Ergebnisse früherer Suchvorgänge erneut. Das Feature dürfte besonders praktisch sein, wenn ihr zum Beispiel regelmäßig nach Rezepten schaut. Ihr könnt sie direkt in der Anwendung verwalten und schnell darauf zugreifen.

Für viele Bereiche praktisch

Interessant ist die Neuerung außerdem, wenn ihr eure ursprüngliche Suche zwischenzeitlich unterbrechen müsst. Dank der Aktivitätskarten setzt ihr die Suche beim nächsten Mal an dem Punkt fort, an dem ihr zuvor aufgehört habt und müsst die bereits entdeckten Seiten nicht erneut suchen. Als Beispiele, bei welchen Themen und Hobbys ihr eure Suche leicht fortsetzen könnt, nennt Google Innenarchitektur, Mode, Hautpflege und Schönheit, Fitness sowie Fotografie.

Andere Nutzer können eure Karten nicht sehen. Wer zudem nicht möchte, dass Google den Browser-Verlauf in die Suchergebnisse integriert, kann die Aktivitätskarten auch löschen. Die Neuerung rollt aktuell in den USA aus. Hierzulande müssen wir uns wohl noch etwas gedulden. Bereits im September 2018 hatte Google grundlegende Veränderungen der Suche angekündigt und intelligente Empfehlungen versprochen.


Weitere Artikel zum Thema
Gmail Dark Mode akti­vie­ren: So macht ihr das Licht aus
Jörg Geiger
Gmail Dark Mode aktivieren – wie geht das?
Der Gmail Dark Mode verleiht eurem Postfach ein dunkles Ambiente. Wie das geht und ob ihr das Feature überall nutzen könnt, erfahrt ihr hier.
Huawei Watch 3 soll kommen: Doch mit welchem Betriebs­sys­tem?
Christoph Lübben
Wie ihr Vorgänger könnte die Huawei Watch 3 auf Googles Wear OS setzen (Bild: Huawei Watch 2)
Angeblich erwartet uns bald die Huawei Watch 3. Der Hersteller hätte für die Uhr zwei Betriebssysteme zur Auswahl – welches wäre besser geeignet?
Das Google Pixel 4 per Finger­schnip­pen steu­ern – dank Radar-Funk­tion
Lars Wertgen
Im Vergleich zum Pixel 3XL (Foto) hat das Google Pixel 4 keine Notch
Google bleibt sich auch beim Pixel 4 treu und setzt ein klassischen Design. Das Innenleben ist dafür umso spannender. Gibt es ein Radar-Feature?